direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

„Kluge Köpfe“ in der City West

Lupe

Mit Fokus auf den Campus Charlottenburg präsentieren das Regionalmanagement CITY WEST und die Berlin Partner GmbH die Wirtschaftskraft in der City West zum zweiten Mal im „Kluge Köpfe“-Format. Etablierte Forscher wie TU-Professor Dr. Dieter Bimberg, der vor Kurzem mit der UNESCO-Medaille geehrt wurde, sind dabei – aber auch junge Ausgründer der Technischen Universität Berlin wie Jonas Pfeil, Björn Bollensdorff und Qian Qin, die die Panoramawurfkamera entwickelt haben.

Wer die „Klugen Köpfe“ live im 3D Innovation Center treffen möchte, ist herzlich zum „Get-together“ am 20. 11. 2012 ab 18.30 Uhr eingeladen und registriert sich bis zum 19. 11. 2012 unter) anmelden@berlin-city-west.de. Neben Kurz-Interviews und einem Markt der Kooperationsmöglichkeiten stehen Führungen durch die 3-D-Welt auf dem Programm.

Zeit: 20. November 2012, ab 18.00 Uhr
Ort: 3D Innovation Center, Salzufer 6, Eingang Otto-Dibelius-Straße, 10587 Berlin (4. OG)

www.berlin-city-west.de

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2012

Einstein Stiftung

Montag, 19. November 2012

Bilanz nach drei Jahren – Blick in die Zukunft

Zu einer Vortragsveranstaltung über die Einstein Stiftung Berlin lädt der Verein Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. ein. Es soll unter anderem eine erste Bilanz nach drei Jahren gezogen werden. Zweck der Stiftung ist es, Wissenschaft und Forschung in Berlin auf internationalem Spitzenniveau zu fördern und das Land dauerhaft als attraktiven Wissenschaftsstandort zu etablieren. Publikumsfragen sind willkommen.

Vortrag: Professor Dr. Martin Grötschel, Vorstand der Einstein Stiftung Berlin und TU-Professor für Mathematik.
Moderation: Annerose Steinke, Administrative Geschäftsführerin, Konrad-Zuse-Zentrum
Zeit: 20. November 2012, 19.00 Uhr
Ort: Business Center Satellite Office, 7. Etage, Friedrichstraße 200, 10117 Berlin
www.bwg-ev.net/

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2012

TU Berlin in der Urania

Berlin will hoch hinaus – brauchen wir neue Hochhäuser?

Einerseits sind Hochhäuser aus modernen Metropolen nicht mehr wegzudenken. Andererseits verschiebt sich der Fokus von den bekannten Monumenten hin zu den privaten Investments. Ein Beispiel ist das „Zoofenster“, das die Gedächtniskirche überragt. Bedient die Gemeinschaft ein Einzelinteresse oder entsteht hier ein Mehrwert für die Stadt? Eine Podiumsdiskussion mit Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Prof. Dr. Adrian von Buttlar, TU-Professor für Kunst- und Architekturgeschichte der Neuzeit und der Moderne, sowie dem Berliner Architekt Christoph Langhof. Eintritt frei

Zeit: 29. November 2012 19.30 Uhr
Ort: An der Urania 17, 10787 Berlin

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.