direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Konstruktionen und Katastrophen – Staatliche Architekturfotografie in Preußen 1860–1918

Montag, 15. Dezember 2008

Ausstellung in der Galerie des Architekturmuseums der TU Berlin

Konstruktion und Katastrophen
Lupe

Preußen erschuf sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Infrastruktur eines führenden Industriestaates. Die 40 Fotografien der Ausstellung fixieren Momente in einem Prozess des radikalen Wandels der gebauten Umwelt, vornehmlich der Modernisierung der Verkehrswege zu Wasser und zu Land. Aus den Fotografien gehen – im Gegensatz zu den Zeichnungen – die Vehemenz und Dramatik der landschaftlichen Veränderungen hervor. Die aufgenommenen Ingenieurbauwerke wie Brücken, Viadukte, Tunnel, Kanäle und Bahnhöfe stellen die Essenz des technik- und fortschrittsbegeisterten 19. Jahrhunderts dar. Die Fotografien dieser „Wunschsymbole des Fortschritts“, wie sie einmal genannt wurden, tragen zugleich die Schattenseite der gewaltigen technischen Veränderungen in sich: die Unterjochung der Natur, die Ausbeutung der Arbeiter, die Anfälligkeit des verwendeten Materials oder die Macht von Naturkatastrophen wie des Jahrtausendhochwassers der Ostsee im November 1872 (im Bild die Überflutung des Schiffbauplatzes einer Werft). Die Fotos stammen von namhaften Fotografen, unter anderem Theodor Creifelds, F. Albert Schwartz, G. Schucht, van Delden und Hermann Rückwardt. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 5. Februar 2009. Straße des 17. Juni 150/152, Montag bis Donnerstag, 12–16 Uhr, und nach Vereinbarung

tui / Quelle: "TU intern", 12/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.