direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Brecht-Tage 2015: Die Welt der Physiker

Freitag, 16. Januar 2015

Bertolt Brecht
Lupe

Bertolt Brecht liebte die Naturwissenschaften. Bisweilen pflegte er sich selbst als Naturwissenschaftler zu inszenieren. Seine Vorliebe für Beweise, Argumente und Experimente statt bloßer Appelle oder Erlebnisse erklärte er häufig damit, dass er „ursprünglich Naturwissenschaften studiert habe“ – was Wissenschaftler gern als wohlwollende Auslegung seiner kurzen Studienlaufbahn bezeichnen. Später betrachtete er sich sogar als „Einstein der neuen Bühnenform“. Noch später allerdings bekam sein Bild des zunächst bewunderten Physikers deutliche Risse. Davon zeugt das Dramenfragment „Leben des Einstein“. Und doch spielten Naturwissenschaft und Technik im literarischen Werk Bertolt Brechts eine zentrale Rolle, beispielsweise im „Leben des Galilei“, einem seiner Hauptwerke, sowie in anderen. Die TU Berlin ist Kooperationspartner der am 13. Februar 2015 stattfindenden Tagung „Mir gefällt die Welt der Physiker“ im Rahmen der traditionellen Brecht-Tage am Literaturforum im Brecht-Haus Berlin (9. bis 13. Februar 2015). Leiter der Tagung ist Prof. Dr. Hans-Christian von Herrmann vom Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Fachgebiet Literatur und Wissenschaft.

Ziel der Brecht-Tage ist es, das Thema „Brecht und die Naturwissenschaften“ punktuell zu vertiefen und zu diskutieren, unter anderem den Austausch Brechts mit einzelnen Wissenschaftlern sowie die Referenz auf Naturwissenschaftler in den Texten des Literaten. Während der Veranstaltung und speziell während der Tagung werden auch junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihre Arbeiten vorstellen.

Zeit: 9.–13. Februar 2015

Ort: Brecht-Haus Berlin, Chausseestraße 125, 10115 Berlin

www.lfbrecht.de

pp "TU intern" Januar 2015

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.