direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Opus-Magnum-Preis: Zeit zum Schreiben

Montag, 13. Oktober 2014

Lupe

Die TU-Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy wurde mit der Opus-Magnum-Förderung der Volkswagen-Stiftung ausgezeichnet. Befreit von allen dienstlichen Lehraufgaben bis 2016 kann sie damit ihr Buchprojekt „Paris – Hauptstadt der deutschen Romantik“ umsetzen. Zum ersten Mal erhielt ein Mitglied der TU Berlin diesen außergewöhnlichen Preis. Vertreten wird sie von der Kunstwissenschaftlerin und Medientheoretikerin Prof. Dr. Bärbel Küster aus Stuttgart. Für die Vertretung stellt die Stiftung 150 000 Euro und einen Sachmittelzuschuss in Höhe von 20 000 Euro zur Verfügung. Das geplante Buch wird ein Beitrag zur kulturellen Verflechtungsgeschichte Europas sein.

www.tu-berlin.de/?id=151674

tui "TU intern" Oktober 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.