TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniÜber Professor David Phillips

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Über Professor David Phillips

Lupe

David Phillips ist Absolvent der Universität von Birmingham (Bachelor of Science in Chemie 1961, Ph.D 1964, Ehrendoktor 2011).

Nach seiner Dissertation arbeitete er 1964 bis 1966 als Fulbright-Stipendiat an der Universität von Texas in Austin und 1966/67 am Institut für Chemische Physik der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Moskau, bevor er 1967 seine Karriere in Lehre und Forschung am Institut für Chemie an der Universität von Southampton begann.

Im Jahr 1980 zog er nach London, wo er zunächst den Wolfson-Lehrstuhl für Naturphilosophie an der Royal Institution und im Jahr 1989 den Hofmann-Lehrstuhl für Chemie am Imperial College London übernahm, den er bis 2006 inne hatte. Von 1992 bis 2002 war er darüber hinaus Leiter des Instituts für Chemie. Von 2002 bis 2005 war er Dekan der Fakultäten für Lebenswissenschaften und Physikalische Wissenschaften und 2005/06 Senior Dean am Imperial College.

David Phillips hat etwa 590 Artikel und Rezensionen auf dem Gebiet der Photochemie verfasst und wurde für seine Arbeit mit der Porter-Medaille 2010 der europäischen, ozeanischen und inter-amerikanischen Verbände der Photochemie ausgezeichnet.

Er ist ein engagierter Wissenschaftskommunikator. Hierfür wurde er 1997 mit dem Michael Faraday Award der Royal Society ausgezeichnet. Im Jahr 1999 wurde er für seine Verdienste um die wissenschaftliche Bildung zum Officer of the Order of the British Empire (OBE) ernannt, 2010/2011 folgte die Ernennung zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) für seine Verdienste um die Chemie. Er ist derzeit Immediate Past President der Royal Society of Chemistry.

Zurück zur Startseite    

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe