direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungskalender der TU Berlin

Freitag, 05.10.2018

Beiderseits der Oder: Geschichtsraum / Grenzraum / Begegnungsraum

Zeitraum:
07.09.2018 - 20.01.2019
Art der Veranstaltung:
Ausstellung
Beschreibung:

Im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 „wir erben. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa“ und des Europäischen Kulturerbejahres 2018 „SHARING HERITAGE“ entwerfen Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum eine dokumentarisch-künstlerische Rauminszenierung, die die Region beiderseits der Oder als einen erinnerungsgeschichtlichen europäischen Raum beschreibt, der Deutschen und Polen gemeinsam ist. Die Ausstellung wird realisiert in Zusammenarbeit mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte und dem Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin unter der Leitung von Prof. Kerstin Laube.

Zeit: Di–Do 10–17 Uhr, Fr–So und an Feiertagen 10–18 Uhr, Mo geschlossen

Hinweis: Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, freitags 3 Euro für alle

Kontakt:
Maria Dannecker, Studiengangskoordinatorin Bühnenbild_Szenischer Raum
Tel.: 030 314-72174 /-176
maria.dannecker@tu-buehnenbild.de [1]
https://www.hbpg.de/besucherinfos.html [2]

Veranstalter:
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin
Ort:
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Veranstaltungskalender

« [4]Oktober 18» [5]
MoDiMiDoFrSaSo
1 [6]2 [7]3 [8]4 [9]5 [10]6 [11]7 [12]
8 [13]9 [14]10 [15]11 [16]12 [17]13 [18]14 [19]
15 [20]16 [21]17 [22]18 [23]19 [24]20 [25]21 [26]
22 [27]23 [28]24 [29]25 [30]26 [31]27 [32]28 [33]
29 [34]30 [35]31 [36]    

Veranstaltungskalender als pdf

  • "Uni für alle" Wintersemester 2019/20 (Stand: 15.10.2019) [37]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008