direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungskalender der TU Berlin

Donnerstag, 03.05.2018

Berliner Physikalisches Kolloquium im Magnus-Haus

Zeitraum:
03.05.2018 - 07.06.2018
Art der Veranstaltung:
Vortragsreihe, -programm, Veranstaltungsreihe
Beschreibung:

Öffentliche Vortragsreihe der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin e.V. zu spannenden Themen der aktuellen Forschung.

Zielgruppe: Alle Physik-Interessierten

Zeit: 18.30 Uhr

3. Mai 2018
Breaking Methane – Toward the Economic Utilization of Natural Gas
Prof. Dr. Serena DeBeer, Max Planck Institute for Chemical Energy Conversion, Mülheim an der Ruhr, and Cornell University, Ithaca, New York, USA
Every year, the global community flares about 140 billion m3 of natural gas or 3.5 % of the world’s total supply. Abundant and inexpensive, natural gas is dominantly comprised of methane. Methane is often burned, rather than utilized as a fuel, because of the difficulties in transporting relatively small quantities from various remote natural gas sites. This has raised interest in possible gas to liquid conversion processes that would allow for an economically viable utilization of methane. Presently, the industrial processes for converting methane to methanol employ a multiple step process and large costly factories, which do not provide a realistic solution. In contrast, in nature, there are bacteria containing the enzyme methane monooxygenase, which allow for the direct conversion of methane to liquid methanol under ambient conditions. As such, there is great interest in understanding how these enzymes work on an atomic level. In our laboratories, we utilize a variety of X-ray based spectroscopic approaches, combined with theory, to understand the mechanism of these enzymes. The broader goal of our work is to translate these findings into knowledge-based catalytic design.

7. Juni 2018
Eine neue Ära in der Multimessenger-Astronomie
Prof. Dr. Marek Kowalski, Deutsches Elektronen-Synchrotron, Zeuthen, und Institut für Physik, Humboldt-Universität zu Berlin
Mit den jüngsten Entdeckungen von Gravitationswellen und hochenergetischen kosmischen Neutrinoserleben wir den Beginn einer neuen Ära in der Multimessenger-Astronomie. Diese kosmischen Boten, zusammen mit elektromagnetischer und kosmischer Strahlung, erlauben neue Einblicke in die extremsten und energetischsten kosmischen Ereignisse. In meinem Vortrag werde ich neue Beobachtungen aus der Gravitationswellen- und Neutrinoastronomie vorstellen und dabei insbesondere den Nutzen, der aus der Verbindung der Information im Rahmen der Multimessenger-Astronomie entsteht, diskutieren.

5. Juli 2018
Wie kann Quantendynamik die Thermodynamik schlagen?
Dr. Ulrich Schneider, Cavendish Laboratory, Department of Physics, University of Cambridge, United Kingdom
Die Dynamik von wechselwirkenden Vielteilchensystemen ist eines der aktuell spannendsten und anspruchsvollsten Gebiete in der modernen Quantenphysik. Wie entstehen zum Beispiel thermische Zustände in einem abgeschlossenen Quantensystem aus einer reinen Wellenfunktion und ist dieser Prozess universell oder kann er unterbunden werden? Und was passiert mit einem System, wenn es nicht thermalisiert; ist dies hilfreich für die Verarbeitung von Quanteninformation? Und wie beeinflussen diese Prozesse die Entstehung von magnetischer oder superfluider Ordnung? Typischerweise sind die
zugrunde liegenden Nichtgleichgewichtseffekte nur in kurzen Transienten direkt messbar, da die meisten Systeme schnell in die üblichen thermischen Zustände relaxieren. Synthetische Vielteilchensysteme ermöglichen jedoch einen neuen Zugang zur Physik fern vom thermischen
Gleichgewicht, da in ihnen die Quantendynamik die Thermodynamik in dem Sinne schlagen kann, dass die Dynamik nicht ergodisch ist, so dass das System niemals thermalisert.

Kontakt:
Prof. Dr. Sabine Klapp
Tel.: 030 314-23763

www.pgzb.tu-berlin.de/index.php

Veranstalter:
Physikalische Gesellschaft zu Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der TU Berlin, der FU Berlin, der HU Berlin und der Universität Potsdam
Ort:
Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Veranstaltungskalender

«Mai 18»
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031