direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungskalender der TU Berlin

Dienstag, 17.04.2018

Jugendstil

Zeitraum:
17.04.2018 - 17.07.2018
Art der Veranstaltung:
Vorlesung
Beschreibung:

Die Vorlesung widmet sich dem europäischen Jugendstil, der um 1900 gattungsübergreifend zum Ausdruck des Aufbruchs in die Moderne wird. Ebenso vielfaltig wie die Bezeichnungen – Art Nouveau,
Jugendstil, Liberty Art, Modernismo, Sezessionsstil – sind auch die künstlerischen Ausdrucksformen. Die deutsche Ausprägung, Jugendstil nach der Münchner Zeitschrift „Jugend“ (1896–1940) benannt und
mit Zentren in Darmstadt, Hagen, Weimar, suchte als Gegenbewegung zu den historisierenden Stilen des 19. Jahrhunderts nach neuen Formen, die alle Bereiche der Kunst und des Lebens durchdringen sollten. Beispielhaft steht hierfür die Künstlerkolonie Mathildenhohe in Darmstadt, die auf Initiative des Großherzogs Ernst Ludwig von Hessen, zur Belebung des hessischen Handwerkes entstanden ist. Darüber hinaus blicken wir auf das Werk des katalanischen Künstlers Antoni Gaudi sowie auf die verschiedenen Ausprägungen der sogenannten Nationalromantik, die gleichfalls gattungsübergreifend die Elemente der Volkskunst, der Arts- and Crafts-Bewegung und des Jugendstils aufnahm. Einen der Höhepunkte bildet dabei die Architektur der lettischen Stadt Riga, welche eingehender zu untersuchen sein wird.

Zeit: dienstags, 18–20 Uhr (wöchentlich)

Hinweis: Die Veranstaltungsreihe findet nicht in den Ferien und an Feiertagen statt.

Kontakt:
Prof. Dr. Kerstin Wittmann-Englert
Tel.: 314-21297


Veranstalter:
TU Berlin, Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Fachgebiet Kunstgeschichte
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Architekturgebäude, Raum A 053

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.