direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungskalender der TU Berlin

Mittwoch, 25.04.2018

ILA Berlin Air Show 2018 – Messebeteiligung der TU Berlin

Zeitraum:
25.04.2018 - 29.04.2018
Art der Veranstaltung:
Messe
Beschreibung:

Die TU Berlin präsentiert sich mit sechs Projekten auf dem Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg, Halle 3. Aussteller sind das TU-Institut für Luft- und Raumfahrt mit vier Projekten sowie die Start-ups
Arrowtec GmbH und CellCore.

IFSys – Intelligent Fliegendes System

Im Projekt IFSys – Intelligentes Fliegendes System entwickeln Studierende der TU Berlin ein unbemanntes fliegendes System. Der zweite, verbesserte Versuchsträger ALEXISevo (Masse 14 kg, Spannweite 4 m, Nutzlast 1 kg) absolvierte im Jahr 2015 erste Flugtests. Er soll zukünftig automatisch fliegen und ihm gestellte Aufgaben, wie das Lokalisieren von Objekten in einem definierten Suchgebiet, selbstständig erfüllen. Das Projekt wird durch Sachspenden von Sponsoren unterstützt und ist seit 2013 Nachwuchsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt.

Kontakt:
Martin Anhut, TU Berlin, Institut für Luft- und Raumfahrt, Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität
Tel.: 030 314-75776

www.tu-berlin.de/?89424


Hybrid UAS indoor navigated – Novel indoor hybrid UAS design and indoor localization system for common drone systems

Im Rahmen aktueller Forschung an der TU Berlin wurde ein modulares Hochfrequenz-Präzisions-Lokalisierungs-System für Innenräume zum Nachrüsten kommerzieller UAS erfolgreich entwickelt. GPS-fähige UAS können damit drinnen ohne zusätzliche Modifikationen in den herkömmlichen Autopilot-Flugmodi geflogen werden. Neben der Anwendung an kommerziellen UAS findet weitere Forschungsarbeit zur Entwicklung und Optimierung hybrider UAS statt. Der Fokus liegt hier auf Konfigurationen, die aerostatischen Auftrieb und Hubschub kombinieren, mit dem Ziel, die Flugzeit deutlich zu steigern. Lange Flugzeiten und präziser Schwebeflug schaffen neue Möglichkeiten in UAS- und Leichter-als-Luft-Technologie.

Kontakt:
Julius Dahms, TU Berlin, Institut für Luft- und Raumfahrt, Hybrid UAS indoor navigated
Tel.:030 314-23780, 0175 800 45 08

Tim Fischer


Project AlphaLink – Multibody Aircraft Technology and Flight Control

AlphaLink ist das unbemannte Stratosphärenflugzeug der nächsten Generation und erreicht eine Betriebsdauer von 1 Jahr bei einer Nutzlast von 450 kg. AlphaLink wird Internet aus der Stratosphäre bereitstellen und Telekommunikation sowie Erdbeobachtung revolutionieren. Das weltweit erste unbemannte Mehrkörperflugzeug besteht aus mehreren konventionellen Einzelflugzeugen, die an den Flügelspitzen verbunden sind. Diese Technologie verbundener Flugzeuge ist auf kleinere UAV skalierbar. Für den sicheren und autonomen Betrieb wurde weiterhin die intelligente Flugsteuerung Smart FC® (Smart Flight Control) als integriertes System konzipiert. Diese wird zukünftig auch anderen UAV-Hersteller angeboten.

Kontakt:
Alexander Köthe, TU Berlin, Institut für Luft- und Raumfahrt, Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung
und Aeroelastizität, Project AlphaLink

Dr. Daniel Cracau

www.AlphaLink.space
www.SmartFC.de


Modelle von Satelliten und planetaren Rovern

Das Fachgebiet Raumfahrttechnik am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der TU Berlin wurde im Jahr 1963 durch Prof. Eugen Sänger gegründet. Der Fokus liegt auf dem Entwurf, der Integration
und dem Betrieb von Kleinsatelliten und der Ergründung aktueller Forschungsthemen auf dem Gebiet der Pico- und Nanosatelliten. Hierbei wird die erfolgreiche Tradition der TUBSAT-Familie durch die BEESATs, TechnoSat, TUBIN und die S-Net-Satelliten fortgeführt. Des Weiteren werden neue Forschungsgebiete im Bereich der Weltraumrobotik durch die Entwicklung eigener planetarer Rover und innovativer Satellitenkonzepte (iBOSS) erschlossen. Ausstellungen des Fachgebiets auf der ILA 2018 umfassen Modelle der Picosatellitenfamilie BEESAT und den planetaren Rover SEAR (Small Exploration Assistant Rover).

Kontakt:
Lennart Kryza, TU Berlin, Institut für Luft- und Raumfahrt, Fachgebiet Raumfahrttechnik
Tel.: 030 31421319


ArrowTec – UAS für den hochautomatisierten Dauereinsatz

ArrowTec ist Technologieführer von sicheren und anwenderfreundlichen Drohnen für den Dauereinsatz. Die nahezu unbegrenzte Flugzeit und automatisierte Bildverarbeitung unterstützt unsere Kunden in den Bereichen Sicherheit, Perimeterschutz, Drohnenabwehr, Telekommunikation, Katastrophenmanagement, Forschung und Inspektion. Standardisierte Schnittstellen ermöglichen die Einbindung kundenspezifischer Sensoren sowie eine abhörsichere Datenübertragung.

Kontakt:
Josua Benner, Arrowtec GmbH

www.arrowtec.de


CellCore GmbH – Innovatives und optimiertes Design von der Natur inspiriert

Die CellCore GmbH beschäftigt sich mit der Bauteiloptimierung nach bionischen Struktur- und Konstruktionsprinzipien. Mit Hilfe eigener Optimierungsalgorithmen, Softwaretools sowie kommerziellen Lösungen im Bereich CAE können Bauteile auf Basis funktional-gradierter zellularer Strukturen konstruiert werden, die enorme Gewichtsbzw. Materialeinsparungen bis zu 50 Prozent gegenüber klassischen Bauweisen ermöglichen. Für die Herstellung der entworfenen Strukturen können verschiedene Verfahren angesprochen werden, die für Produktionen in großem Maßstab geeignet sind, z. B. Druckguss oder Spritzguss sowie für hochflexible Herstellung unter Verwendung von beispielsweise additiven Verfahren.

Kontakt:
René Giese, CellCore GmbH
Tel.: 0176 7075 4304

www.cellcore3d.com

 

Kontakt:
Dr. Thorsten Knoll,
Tel.: 030 44 72 02 55

Veranstalter:
TUBS GmbH / TU Berlin ScienceMarketing

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Veranstaltungskalender

«April 18»
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30