direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hochschulzeitung "TU intern" - November 2007

Montag, 19. November 2007

TU intern November 2007, Titelbild
Lupe

Lesen Sie in der neuen TU intern November-Ausgabe – ab sofort überall auf dem Campus und online: Alles zum TU-Exzellenzcluster "UniCat" – wer in welchem Bereich forscht, was in der Katalyseforschung genau untersucht und entwickelt wird und wie es Mensch und Umwelt hilft. Außerdem Diskussionen und Berichte rund um das Thema "Energie – wie gestalten wir unsere Zukunft?", Infos über das neue CampusCenter für Studierende, ein neues Experimentalhaus, Exkursionen in die Schweiz und nach St. Petersburg, neue Kooperationen in Asien und viele weitere Themen.

Highlights

Aktuelles

Chemie hat gewonnen – Das Exzellenzcluster "UniCat"

Neue "intelligente" Enzyme werden in den "UniCat"-Laboren maßgeschneidert
Neue "intelligente" Enzyme, zum Beispiel für die Herstellung von Antibiotika, werden in den "UniCat"-Laboren maßgeschneidert

Die TU Berlin konnte auch in der zweiten Runde des Exzellenzwettbewerbs einen Erfolg verbuchen. Gab im Oktober 2006 der Zuschlag für die "Berlin Mathematical School" Anlass zur Freude, so bekamen nun die Chemikerinnen und Chemiker für ihren Exzellenzcluster "Unifying Concepts in Catalysis" ("UniCat") die Förderzusage aus Bonn. Bei "UniCat" geht es um die Entwicklung und Erforschung von Katalysatoren für eine effizientere Nutzung von natürlichen Energie- und Materialressourcen und die Erforschung neuer "intelligenter" Enzyme für die Herstellung von Antibiotika. mehr zu: Chemie hat gewonnen – Das Exzellenzcluster "UniCat"

Aktuelles

Energie – wie gestalten wir unsere Zukunft?

Getreide

Bis zum Jahr 2010 will China keine neuen Projekte zur Gewinnung von Bioethanol aus Getreide mehr genehmigen und untersagt auch ausländische Investitionen in chinesische Bio-Kraftstoff-Anlagen. Grund sind die Verknappung von Lebensmitteln und ein steigender Getreidepreis. Auch in Deutschland macht sich bereits ein Unbehagen gegenüber dem bisher als optimal und ökologisch geltenden Energieträger "Biomasse" breit. Wie notwendig ist Kraftstoff aus Biomasse in unserem Energiemix und welche Herausforderungen müssen bei Anbau und Umwandlung gemeistert werden, um in eine ökologisch nachhaltige Zukunft zu führen? TU intern befragte zwei Energie- und Ökologie-Experten. mehr zu: Energie – wie gestalten wir unsere Zukunft?

Innenansichten

Vorhang auf für ein neues Portal – Die TU Berlin optimiert ihre Informationstechnologie

Online-Portale sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags. So laden wir zum Beispiel Musik von iTunes herunter, buchen Tickets für Kino oder Bahnfahrten, verwenden Google Earth bei der Wohnungssuche und erledigen Bankgeschäfte. Das Beste daran: Wir haben jederzeit und überall Zugriff auf die benötigten Dienste und Daten, ohne uns in eine Warteschlange einreihen zu müssen. mehr zu: Vorhang auf für ein neues Portal – Die TU Berlin optimiert ihre Informationstechnologie

Studium & Lehre

Die richtige Kooperation – ein "Experimentalhaus" soll Architekten und Ingeniere zusammenbringen

Klimawandel und Umweltprobleme verlangen ein Umdenken in der Ausbildung von Architekten und Ingenieuren. Gerade diese müssen zukünftig immer enger zusammenarbeiten, um energiesparende und umweltfreundliche Konzepte gemeinsam umzusetzen. An der Straße des 17. Juni entsteht ein gläsernes "Experimentalhaus". Es soll den TU-Studierenden moderne Energiekonzepte an und in Häusern "begreifbar" machen. mehr zu: Die richtige Kooperation – ein "Experimentalhaus" soll Architekten und Ingeniere zusammenbringen

Studium & Lehre

Abenteuer auf hoher See – Studierende segeln nach Peking

Die Werft in Glückstadt/Elbe gab der Walross IV den letzten Schliff
Die Werft in Glückstadt/Elbe gab der Walross IV den letzten Schliff. Dann ging es auf große Fahrt

Neben internationalen Sportlern wird die Olympiastadt 2008 im nächsten Sommer auch ganz besondere Botschafter der deutschen Hauptstadt begrüßen können. Vor wenigen Tagen haben sich Berliner Studierende mit der 17 Meter langen Segelyacht "Walross IV" von Hamburg aus auf einen 61 000 Kilometer langen Törn rund um die Welt gemacht. Ziel: Peking. Den Heimathafen wird der Segler bis zum Frühjahr 2009 nicht wiedersehen. mehr zu: Abenteuer auf hoher See – Studierende segeln nach Peking

Internationales

Funktionierende Netzwerke in Asien – Langjährige Kontakte tragen reiche Früchte

Asien ist mehr als China mit seiner boomenden Wirtschaft und seinen hochmodernen Universitäten. Durch die Fokussierung auf das Reich der Mitte geraten zuweilen jedoch so wirtschaftsstarke und innovative Staaten wie Südkorea aus dem Blick. Deshalb besuchte der Präsident der TU Berlin, Kurt Kutzler, während seiner jüngsten Asienreise nicht nur China und Japan, sondern auch koreanische Partneruniversitäten, um weitere Kooperationen auf den Weg zu bringen. mehr zu: Funktionierende Netzwerke in Asien – Langjährige Kontakte tragen reiche Früchte

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.