direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Keine Wissenschaft und Technik ohne Geschichte

Freitag, 13. Dezember 2019

Medieninformation Nr. 253/2019

Einladung zur Jubiläumsveranstaltung „50 Jahre Wissenschafts- und Technikgeschichte an der TU Berlin“ am 16. Dezember 2019

Ob Energiekonsum, Mobilität oder Kommunikation: Unser Alltag wird von Technik und Forschung bestimmt. Täglich sind Wissenschaftler*innen und Forscher*innen dabei, Neues zu entwickeln, zu analysieren und zu verstehen. Dabei haben die meisten Techniken, das damit verbundene Wissen und die daran geknüpften Praktiken, die heute selbstverständlich erscheinen, eine lange und komplexe historische Entwicklung hinter sich. Um den Entwicklungen von Wissenschaft und Technik nachzugehen, gründete die TU Berlin im Jahr 1969 den „Lehrstuhl für Geschichte der exakten Wissenschaften und der Technik“. In der Zwischenzeit sind aus dem einen Lehrstuhl die beiden Fachgebiete Wissenschaftsgeschichte und Technikgeschichte entstanden und das 50-jährige Jubiläum soll zum Anlass für eine Rück- und Vorschau genommen werden.

Sie sind herzlich zur Veranstaltung „50 Jahre Wissenschafts- und Technikgeschichte an der TU Berlin“ eingeladen:
Zeit:
16. Dezember 2019, 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036 (2. OG Altbau, am Lichthof)

Was hat die Wissenschafts- und Technikgeschichte an der TU Berlin geprägt? Was waren wichtige Ereignisse, Wendepunkte und Perspektiven in den vergangenen 50 Jahren? Wo liegen die künftigen Chancen und Herausforderungen? „Wissenschafts- und Technikgeschichte haben, wie andere ‚kleine Fächer‘, einen breiten, multiperspektivischen und zumeist interdisziplinär geprägten Wissensfundus, der nicht auf eine einzige Formel herunterzubrechen ist“, erklärt Prof. Dr. Heike Weber, Leiterin des Fachgebiets Technikgeschichte der TU Berlin: „Zugleich kommt den Fächern in der verwissenschaftlichten und technisierten Gesellschaft unserer Tage eine hohe Relevanz zu.“

An der TU Berlin sollen die Studierenden durch die interdisziplinäre, themen- und fachübergreifende Ausrichtung der Fachgebiete Wissenschaftsgeschichte und Technikgeschichte ein Bewusstsein für die Komplexität von Wissensgenese, Innovation, Technikentwicklung und Techniknutzung sowie deren oft kaum vorhersehbaren Umweltwirkungen bekommen. „In der Wissenschaftsgeschichte untersuchen wir die lange und komplexe historische Entwicklung, die hinter wissenschaftlichen Kenntnissen liegt. Dabei folgt sie nicht nur der Entstehung und den Wandlungen des Wissens, sondern auch der zugehörigen kulturellen und sozialen Praxis der Wissenschaften und stellt die Frage, was zu unterschiedlichen Zeiten als wissenschaftliches Wissen galt und welche Geltung ihm beigelegt wurde“, so Prof. Dr. Friedrich Steinle, Leiter des Fachgebiets Wissenschaftsgeschichte. An der TU Berlin liegt der Schwerpunkt seines Fachgebiets auf der Geschichte der Naturwissenschaften. Der Bachelorstudiengang „Kultur und Technik mit Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikgeschichte“ bietet eine Einführung in die beiden eng verwandten Fächer Wissenschaftsgeschichte und Technikgeschichte. Im soeben neu gefassten interdisziplinären Masterstudiengang „Theorie und Geschichte der Wissenschaft und Technik“ arbeiten Philosophie, Literaturwissenschaft und Wissenschafts- und Technikgeschichte zusammen und können jeweils als Schwerpunkt gewählt werden.

Jubiläums-Programm

  • Grußwort von Prof. Dr. Angela Ittel, Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung und Prof. Dr. Stefan Weinzierl, Prodekan für Forschung der Fakultät I - Geistes- und Bildungswissenschaften
  • Gemeinsamer Einführungsvortrag von
    Prof. Dr. Heike Weber, Leiterin des Fachgebiets Technikgeschichte, und
    Prof. Dr. Friedrich Steinle, Leiter des Fachgebiets Wissenschaftsgeschichte
  • Im Anschluss folgt eine Podiumsdiskussion mit ehemaligen Lehrstuhlinhabern:
    Prof. Dr. Eberhard Knobloch – Wissenschaftsgeschichte
    Prof. Dr. Wolfgang König – Technikgeschichte
    Prof. Dr. Hans Poser – Philosophie, Wissenschaftstheorie

 

Details zur Veranstaltung unter: https://www.philosophie.tu-berlin.de/menue/home/

 

 

rb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Elisabeth Simon
TU Berlin
Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
Tel.: +49 30 314 226 06

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.