direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Triathlet Lars Pfeifer ist Hochschulsportler des Jahres

Donnerstag, 29. November 2018

Medieninformation Nr. 248/2018

Lars Pfeifer ist Student der Elektrotechnik an der TU Berlin, er ist Triathlet und seit Kurzem ist er Hochschulsportler des Jahres. Am 18. November 2018 wurde er vom Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh) als erster Triathlet mit diesem renommierten Preis ausgezeichnet.

Zu den aktuellen Erfolgen von Lars Pfeifer gehört der Studierenden-Weltmeistertitel, den er im Jahr 2018 bei der WM (WUC) im schwedischen Kalmar gewann. Sportlich noch höher zu werten ist ein neunter Platz bei den Europameisterschaften 2017. Außerdem feierte er im Vorjahr zwei Bundesliga-Siege und wurde Mitglied der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft.

Lars Pfeifer, der an der TU Berlin im Masterstudiengang Elektrotechnik studiert, gehört zu derzeit insgesamt 40 Studierenden, die neben ihrem Studium Spitzensport betreiben. Diese werden an der Universität von der Zentraleinrichtung Hochschulsport betreut. Seit über zehn Jahren hat die TU Berlin einen hauptamtlichen Spitzensportbeauftragten, der sich dafür engagiert, dass den Studierenden keine Nachteile im Studium durch ihr Engagement im Sport entstehen. So können beispielsweise Prüfungen an die sportlichen Termine angepasst werden. Die Studienpläne werden in Abstimmung mit den Fakultäten bei Bedarf individuell gestaltet und Sonderlösungen im Rahmen der Prüfungsordnungen angeboten. Die relativ aufwendige Betreuung der Sportlerinnen und Sportler hat weitere positive Effekte: Die Abbruchquoten sind unter den Athleten mit unter zehn Prozent deutlich geringer als im Schnitt. Absolventinnen und Absolventen haben trotz sportbedingt längerer Studienzeiten und geringerer Praxiserfahrungen gute Chancen beim Übergang in den Beruf. Auch Promotionen sind keine Seltenheit. Die erfolgreiche akademische Karriere von Lars Pfeifer, der mittlerweile im Masterstudiengang angekommen ist, stellt damit keine Ausnahme dar. Insofern leistet die Spitzensportkooperation der TU Berlin auch einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Sportmetropole Berlin.

bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Martin Kiesler
TU Berlin
Zentraleinrichtung Hochschulsport
Tel.: 030/314-79975

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.