direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

25 Jahre China Center an der TU Berlin

Dienstag, 27. November 2018

Medieninformation Nr. 244/2018

Festveranstaltung und Podiumsdiskussion am 29. November 2018 / Tagung Mobilität in China 30. November bis 1. Dezember 2018

Mit dem „Center for Cultural Studies on Science and Technology in China“ (kurz: China Center) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert darüber hinaus sinologische und interdisziplinäre Forschung. Dabei weist das China Center eine in der deutschsprachigen Universitätslandschaft einmalige Ausrichtung auf die Untersuchung der wissenschafts- und technikgeschichtlichen Aspekte der Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt auf. Das Center ist dem Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der Fakultät I Geistes- und Bildungswissenschaften angegliedert.

Als die TU Berlin 1993 eine „Arbeitsstelle China" einrichtete, gehörte sie zu den ersten unter den deutschen Universitäten, die außerhalb der etablierten Sinologie ein Zentrum für den deutsch-chinesischen Dialog im weiten Feld von Wissenschaft und Technik schuf. Die Bedeutung der damaligen Entscheidung erweist sich nunmehr im Rückblick. Grund genug, einmal innezuhalten, zurückzublicken, aber auch den Blick in die Zukunft zu richten.

Das China Center lädt herzlich zur Festveranstaltung mit Podiumsdiskussion unter dem Motto „Die Relevanz der China-Kompetenz für deutsche Hochschulen“ ein:

Festveranstaltung mit Podiumsdiskussion
Zeit:
Donnerstag, 29. November 2018, 15 bis 18 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036

Programm und weitere Informationen:
https://www.china.tu-berlin.de

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter .

Die 29. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien (DVCS) wird am 30. November und 1. Dezember 2018 vom China Center an der TU Berlin ausgerichtet. Tagungsthema ist „Mobilität in China".

Das Thema der diesjährigen DVCS-Tagung in Berlin kreist um Mobilität, Bewegung und allgemein um Transfer-Prozesse in China und möchte diese vielfältige Thematik aus verschiedenen Perspektiven darstellen. Mobilität soll dabei folgerichtig in einem weiten Sinne verstanden werden: Sie beschränkt sich nicht nur auf technische Themen wie Logistik, Schienenverkehr oder e-Mobility, sondern umfasst außerdem historisch-gesellschaftliche und philosophische Themengebiete, wie die Reisen der Gelehrtenbeamten, die Änderungen des Mobilitätsverhaltens im Laufe der Zeit, die infrastrukturellen Voraussetzungen für Mobilität, Tourismus, den Wandel der Gesellschaft, Darstellungen von Mobilitätsaspekten in der Literatur sowie in den darstellenden oder bildenden Künsten in Vergangenheit und Gegenwart. Ferner sollen Prozesse des Wissens- und Erfahrungstransfers in der chinesischen Geschichte und Gegenwart besonders betrachtet werden.

Die Deutsche Vereinigung für Chinastudien e.V. (DVCS) und das China Center der TU Berlin laden herzlich zur Teilnahme an der Jahrestagung ein:

Jahrestagung
Zeit:
Freitag, 30. November (9.30 bis 18.30 Uhr) bis Sonnabend, 1. Dezember 2018
(9 bis 18 Uhr)

Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036

Programm und weitere Informationen:
https://www.china.tu-berlin.de/menue/xxix_jahrestagung_der_dvcs/

Die Veranstaltung ist öffentlich und für Vereinsmitglieder kostenfrei, für Nicht-Mitglieder liegt der Tagungsbeitrag bei 30 Euro.

Um Anmeldung wird gebeten unter .


Wir bitten Sie, auf beide Veranstaltungen in Ihrem Medium hinzuweisen.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Sigrun Abels
Leiterin China Center der TU Berlin
Tel.: 030 314-25995

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.