direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ingenieurausbildung für die Digitale Transformation

Dienstag, 27. Februar 2018

Medieninformation Nr. 35/2018

VDI-Qualitätsdialog an der TU Berlin am 1. und 2. März 2018 / Diskussionspapier wird vorgestellt

Die Digitalisierung durchdringt aktuell alle Bereiche des Ingenieurwesens in einer bisher unbekannten Intensität. Darauf sollten die Hochschulen nicht nur reagieren, sondern diesen Wandel mitgestalten. Der VDI-Qualitätsdialog „Ingenieurausbildung für die Digitale Transformation“ am
1. und 2. März 2018 an der Technischen Universität Berlin eröffnet die Diskussion. Erste Good-Practice-Beispiele werden vorgestellt, Visionen aufgezeigt und ein Diskussionspapier vorgestellt.

Zu der gemeinsamen Veranstaltung vom Verein Deutscher Ingenieure und der TU Berlin sind Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich eingeladen:
Zeit:
1.3.2018 (10 Uhr) bis 2.3.2018 (15 Uhr)
Ort:
TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Anmeldung:

Weitere Informationen: https://www.vdi.de/bildung/qualitaetsdialoge/6-qualitaetsdialog-ingenieurausbildung-in-der-digitalen-transformation/

Um für die digitale Arbeits- und Forschungswelt gut vorbereitet zu sein, ist es für die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen erforderlich, dass die Curricula grundlegend überarbeitet werden. Der Austausch zwischen den bisher teilweise immer noch für sich stehenden Domänen muss verstärkt und das interdisziplinäre Arbeiten schon im Studium zur Normalität werden. Denn die Ingenieurlösungen von morgen erstrecken sich über die Grenzen der üblichen Fachrichtungen hinweg. Neben neuen Technologien und Geschäftsmodellen kommt auch eine gesteigerte gesellschaftliche Verantwortung auf die Ingenieurinnen und Ingenieure zu. Diese und weitere Aspekte sowie erste Beispiele werden in zentralen Vorträgen, auf dem Podium, in Workshops und in Diskussionsforen thematisiert.

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030 314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.