direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungsgeist geweckt

Donnerstag, 22. Februar 2018

Medieninformation Nr. 33/2018

Wettbewerb „Jugend forscht“: Öffentliche Projekt-Präsentation am 28. Februar 2018 im Lichthof der TU Berlin

100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit insgesamt 50 Projekten präsentieren sich im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“ an der TU Berlin. Sie stellen ihre Ideen im Rahmen des Regionalwettbewerbs Berlin (Mitte) einer Fachjury vor und wetteifern in sieben verschiedenen Disziplinen um den ersten Platz. Die Projekte decken Themenbereiche von Ernährung und Gesundheit über Natur und Recycling bis hin zu Energie und Technik ab. Die Gewinnerinnen und Gewinner der jeweiligen Arbeitsbereiche werden dann zum Landeswettbewerb und dessen Preisträgerinnen und Preisträger wiederum zum Bundeswettbewerb geladen. Die TU Berlin richtet diesen Wettbewerb bereits zum zwölften Mal aus. Er ergänzt die anderen zahlreichen Aktivitäten der TU Berlin im MINT-Bereich.
Zur öffentlichen Präsentation der Wettbewerbsarbeiten sind Interessierte sehr herzlich eingeladen.

Zeit:
Mittwoch, 28. Februar 2018, von 09.00 bis 13.00 Uhr
Ort:
Lichthof im TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Die Preisverleihung findet am 28. Februar 2018 ab 13.20 Uhr ebenfalls im Lichthof des TU-Hauptgebäudes statt. Eröffnet wird diese durch TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen. Auch hierzu ist die interessierte Öffentlichkeit eingeladen.

Am Wettbewerb „Jugend forscht“ können junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren teilnehmen. Jugendliche bis 14 Jahre treten in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“ an. Die 15- bis 21-Jährigen starten in der Sparte „Jugend forscht“. Studierende können sich nur im Jahr ihres Studienbeginns anmelden. Beim Regional- bzw. Landeswettbewerb präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Projekt an einem selbst gestalteten Ausstellungsstand.

Über Jugend forscht

„Jugend forscht“ ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in den Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert. Im europaweit größten Wettbewerb für jugendliche Forscherinnen und Forscher können die Schülerinnen und Schüler Projekte in den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik einreichen.

bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Phys. Erhard Zorn
TU Berlin
Stellvertretender Leiter
innoCampus
Tel.: 030 314-23646

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.