TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation Nr. 256/2018

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Sounds good! Ein disziplinenübergreifender Abend von UdK und TU Berlin über die Wahrnehmung von Klängen

Dienstag, 11. Dezember 2018

Medieninformation Nr. 256/2018

Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen treffen beim „Hybrid Talk“ am 13.12.2018 aufeinander und beleuchten das Thema „Klang“ in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten

Nicht nur durch omnipräsente Weihnachtsmusik im Monat Dezember, auch ganzjährig sind wir in unserer Umwelt von Geräuschen umgeben. Einige davon sind natürlich, etwa die menschliche Stimme, viele hingegen künstlich erzeugt. Manche werden auf der Suche nach Perfektion sogar äußerst aufwändig hergestellt – vom perfekt austarierten Schall eines Konzertsaals bis zum kostspielig konstruierten Klang einer Autotür. Mittlerweile entfallen sogar rund fünf Prozent der Entwicklungskosten eines Autos auf den Bereich Sounddesign. Diese Beispiele deuten an, mit welch unterschiedlichen Perspektiven sich Forschende und Künstler*innen dem Bereich nähern. Mitte Dezember kommen einige im Hybrid Lab in der Villa Bell auf dem Campus Charlottenburg zu Wort.

Die Hybrid Talks finden mittlerweile bereits zum 33. Mal statt. Die Veranstaltung sieht sich als Medium der Inspiration und Vernetzung und will bewusst Forschende und Kreative aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen miteinander ins Gespräch bringen. Nach fünf kurzen Beiträgen von je zehn Minuten bietet das Format Raum für Austausch in lockerer Atmosphäre.

Hybrid Talks XXXIII „Klang“
Zeit:
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 18 Uhr
Ort:
Hybrid Lab, TU Berlin, Villa Bell, Marchstraße 8, 10587 Berlin

Mit Vorträgen von:

Prof. Hans Peter Kuhn
»Im Klang sein«
UdK Berlin | Sound Studies

Prof. Dr. Stefan Weinzierl
»Klang von Konzertsälen«
TU Berlin | Audiokommunikation

Prof. Eleanor Forbes
»Stimme – der menschliche Klangabdruck«
UdK Berlin | Jazz Institut Berlin

PD Dr. Jochen Steffens
»Der Klang von Produkten«
TU Berlin | Audiokommunikation

Felipe Sànchez Luna
»Akustische Szenografie«
kling klang klong

Über die Hybrid Plattform:
Die Hybrid Plattform ist eine disziplinenübergreifende Projektplattform auf dem Campus Charlottenburg. In dem Pilotprojekt der Universität der Künste Berlin und der Technischen Universität Berlin arbeiten KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ExpertInnen über die Grenzen der einzelnen Disziplinen und Universitäten hinaus gemeinam an zukunftsträchtigen Themen und Fragestellungen. Hierbei entstehen einzigartige Projekte, neue Netzwerke, weitere Plattformen und innovative Ansätze in Lehre und Forschung.

Weitere Informationen unter:
https://www.hybrid-plattform.org/veranstaltungen/hybrid-talks/detail/hybrid-talks-xxxiii-klang/

bkl

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Claudia Assmann
Leitung Presse & Kommunikation
Universität der Künste Berlin
Tel.: 030 3185-2456

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe