direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ein Jahr Einstein Center Digital Future

Dienstag, 03. April 2018

Medieninformation

Hohes internationales Interesse, große Vernetzung und Chancen für den wissenschaftlichen Nachwuchs – 25 Unternehmen und die öffentliche Hand ermöglichen 55 neue Professuren in Berlin

Das Einstein Center Digital Future (ECDF), ein einzigartiges Gemeinschaftsprojekt der vier Berliner Universitäten, wurde am 3. April 2017 eröffnet und kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken.

Mit dem ECDF werden insgesamt 55 neue Professuren für die digitale Transformation an Berliner Hochschulen geschaffen. „Wir haben bis dato acht Professor*innen berufen, weitere acht Rufe erteilt und führen aktuell 21 Berufungsverfahren“, berichtet Prof. Dr. Odej Kao von der Technischen Universität Berlin als Sprecher des Vorstandes. Weitere Ausschreibungen sind in der Vorbereitung. Die Forschungsgebiete des ECDF umfassen IT-Infrastrukturen, Gesellschaftsprozesse, Industrie und Gesundheit. In das Einstein Center fließen innerhalb von sechs Jahren insgesamt 38,5 Millionen Euro, die von der öffentlichen Hand und 25 Stiftern kommen.

Neben der Schaffung von zusätzlichen Professuren wurde mit der Helmholtz-Gemeinschaft die internationale Graduiertenschule „Helmholtz Einstein International Research School in Data Science“ gegründet. In das auf sechs Jahre angelegte Projekt werden sechs Millionen Euro investiert und 25 Doktorandenstellen geschaffen. Kooperationspartnerinnen sind auch hier die Berliner Universitäten und neu die in der Hauptstadtregion ansässigen sechs Helmholtz-Zentren.

Das ECDF mit seinen wissenschaftlichen Inhalten und seiner Organisation als große Public-private-Partnership (PPP) weckt auch bei Einrichtungen und Personen in der ganzen Welt Interesse, wie Delegationsbesuche aus Österreich, Norwegen, Australien, Südkorea und anderen Ländern eindrucksvoll beweisen. Die Forschungseinrichtung „Simula“ aus Oslo beteiligt sich durch Promotionsstipendien an der Forschungsarbeit des Einstein Centers. Zu den wissenschaftlichen Kooperationspartnerinnen in Berlin gehören darüber hinaus das Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft, in das 50 Millionen Euro fließen, das Berliner Big Data Center und das Leistungszentrum Digitale Vernetzung.

In den vergangenen zwölf Monaten fanden zudem mehr als 35 Veranstaltungen mit rund 1800 Gästen im Robert-Koch-Forum, dem Haus der Digitalisierung, statt. Das historische Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bundestag.

10 Fakten aus einem Jahr

4         Universitäten – 1 Uniklinikum – 2 Hochschulen – 1 Haus der Digitalisierung

8         berufene Professor*innen

8         Ruferteilungen

21       laufende Berufungsverfahren

25       Promotionsstellen an der Graduiertenschule HEIBRiDS (Helmholtz Einstein 

           Berlin Research School in Data Science)

15       Promotionsstipendien im Simula Research Laboratory (Oslo, Norwegen) in  

           Kooperation mit dem ECDF

34       Veranstaltungen mit mehr als 1800 Gästen

38,5   Millionen Euro für Spitzenforschung in Berlin

25       stiftende Unternehmen

Über das Einstein Center Digital Future

Das ECDF wurde am 5. September 2016 von der Einstein Stiftung Berlin bewilligt und am 3. April 2017 eröffnet. Es hat eine geplante Laufzeit von sechs Jahren. Die meisten der 55 Professuren sind Juniorprofessuren, die eine Laufzeit von sechs Jahren haben. Es werden zudem W2/W3-Professor*innen sowie ein Gastprofessor berufen. Entstanden ist das ECDF aus der Initiative des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller und des Präsidenten der TU Berlin Prof. Dr. Christian Thomsen, die im Sommer 2015 den Berliner Kreis zur Digitalisierung einberiefen.

Das ECDF-Konsortium umfasst die Gruppen der antragstellenden Institutionen und die assoziierten institutionellen Partnerinnen. Die Kerngruppe besteht aus:

  • der Technischen Universität Berlin (Sprecherhochschule)
  • der Freien Universität Berlin
  • der Humboldt-Universität zu Berlin
  • der Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • der Universität der Künste Berlin.

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sind mit dem ECDF assoziiert.

Zudem sind acht außeruniversitäre Forschungseinrichtungen am ECDF beteiligt:

  • das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health
  • das Fraunhofer-Institut FOKUS
  • das Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut
  • das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration
  • das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
  • die Physikalisch Technische Bundesanstalt
  • das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin.

Kontakt:

Einstein Center Digital Future
Robert-Koch-Forum
Wilhelmstraße 67
10117 Berlin

digital-future.berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.