direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Drittmittel: Bundesweit fünfter Platz für TU Berlin

Mittwoch, 05. Oktober 2016

Medieninformation Nr. 154/2016

Die Technische Universität Berlin ist die fünftbeste Universität Deutschlands bei der Einwerbung von Drittmitteln für ihre Forschungsprojekte. Das geht aus einer aktuellen Übersicht des Statistischen Bundesamtes hervor, die die Ergebnisse von deutschen Universitäten ohne medizinische Einrichtungen aus dem Jahr 2014 auflistet.

Danach verzeichnet die TU Berlin insgesamt zirka 174 Millionen Euro Drittmittel. Pro Kopf warb eine TU-Professorin oder ein TU-Professor im Schnitt 538.200 Euro ein. Die Drittmittelsumme enthält unter anderem rund 56,5 Millionen Euro vom Bund, 53 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und 33 Millionen Euro von der Europäischen Union.

Mit rund 41 Millionen eingeworbenen Euro ist die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik die drittmittelstärkste, gefolgt von der Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften mit 36 Millionen Euro und der Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme mit 29,5 Millionen Euro.

Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes:
https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/09/PD16_348_213.html

sc

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Tel.: 030 314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.