direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fototermin: Spatenstich zur Neugestaltung der verlängerten Hertzallee auf dem Campus Charlottenburg

Montag, 13. Juni 2016

Medieninformation Nr. 90/2016

Die verlängerte Hertzallee auf dem Campus Charlottenburg, auch bekannt als ehemalige Kurfürstenallee, wird ab Sommer 2016 neu gestaltet. Am Donnerstag, 16. Juni findet um 10 Uhr hinter dem Hauptgebäude der TU Berlin der Spatenstich mit Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt), Steffen Krach (Staatssekretär für Wissenschaft in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft), Reinhard Naumann (Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf), Marc Schulte (Stadtentwicklungsstadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf), Prof. Dr. Christian Thomsen (Präsident der TU Berlin) und Prof. Martin Rennert (Präsident der UdK Berlin) statt.

Zeit:
Donnerstag, 16. Juni 2016, 10.00 bis 10.45 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Treffpunkt:
9.50 Uhr im Foyer TU-Hauptgebäude

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, an dem Termin teilzunehmen. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 15. Juni an unter:

Ablauf Fototermin:
•    Statements der Beteiligten
•    Spatenstich
•    Spaziergang entlang der Hertzallee mit Erläuterung der Baumaßnahmen

Über die Baumaßnahme „Verlängerte Hertzallee“:
Für die Neugestaltung der verlängerten Hertzallee hat der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf eine Million Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Zentren“ akquiriert. Kofinanziert wird das Projekt von der TU Berlin. Die geplante Neugestaltung umfasst den südlichen Teil der ehemaligen Kurfürstenallee mit dem Eingangsbereich zum Campus Charlottenburg an der Fasanenstraße bis zur Wegekreuzung in Höhe der Mensa. Der Entwurf für die Neugestaltung entstand im Rahmen des Wettbewerbs „Campus Charlottenburg – verlängerte Hertzallee“ im Herbst 2014. Mit der Neugestaltung wird eine bessere Vernetzung des gemeinsamen Campus Charlottenburg der TU Berlin und UdK Berlin mit den umliegenden Stadträumen des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf ermöglicht.

sc

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Tel.: 030 314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.