direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Campus Charlottenburg bunt beflaggt

Donnerstag, 14. Juli 2016

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Universität der Künste und Technische Universität Berlin setzen Zeichen für Gleichberechtigung sowie gegen Homo- und Transphobie.

 Anlässlich der Pride Weeks und dem Christopher Street Day am 23. Juli 2016 setzt der Campus Charlottenburg ein Zeichen für Toleranz und Vielfältigkeit sowie gegen Homo- und Transphobie. So wehen vor dem Rathaus Charlottenburg, der Universität der Künste Berlin und der Technischen Universität Berlin seit dieser Woche Regenbogenflaggen. Sie werden bis zum 24. Juli 2016 gehisst bleiben. Der Campus Charlottenburg ist seit 2010 eine Interessensgemeinschaft, die die Kooperation und die gemeinsame Campusentwicklung der beiden Universitäten im Herzen der City West mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf fördert.

In den Pride Weeks wird in Berlin traditionell die Regenbogenflagge an den Bezirksrathäusern gehisst. Auf Initiative des LSVD Berlin-Brandenburg wurden im Jahr 1996 erstmals die Rathäuser von Schöneberg, Tiergarten und Kreuzberg beflaggt. Seitdem zeigten von Jahr zu Jahr mehr und mehr Bezirke Flagge. Zudem schlossen sich zahlreiche Unternehmen, Verbände und andere Berliner Einrichtungen der Aktion an. In diesem Jahr wird die Regenbogenflagge an über 80 offiziellen Standorten gehisst.

sn

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Pressestelle des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf
Tel. 030 90291-2358

Claudia Assmann
Pressestelle der Universität der Künste Berlin
Tel. 030 3185-2456

www.udk-berlin.de
Stefanie Terp
Pressesprecherin der Technische Universität Berlin
Tel.: 030 314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fotogalerie

zur Fotogalerie