direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neue Materialien – neue Ideen

Donnerstag, 04. Februar 2016

Medieninformation Nr. 14/2016

Die TU Berlin präsentiert sich auf der Bautec vom 16. bis 19. Februar in Berlin

Die TU Berlin beteiligt sich an der bautec, Internationale Fachmesse für Bauen, Gebäudetechnik und Architektur, mit dem Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Massivbau sowie den Ausgründungen 3YOURMIND und SIUT in der Halle 25, Stand 220a. Folgende Projekte werden gezeigt:

Zugelement aus Carbon
Das TU-Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Massivbau entwickelte ein Bauteil zur Übertragung von Zugkräften. Der Querschnitt dieses Zugelements aus Carbon besteht aus einem Stapel rechteckiger Profile aus parallel angeordneten Fasern, die in eine Matrix aus Kunststoff eingebettet sind. An den Enden des Zugelements sind die Carbonfasern zu Schlaufen umgeformt, die die Krafteinleitung mittels einer Bolzen-verbindung ermöglichen. Das Zugelement kann beispielsweise als Tragseil, Abspannseil oder Unterspannung in Brücken, Dach- und Fassaden-tragwerken verwendet werden. Es zeichnet sich durch hohe übertragbare Kräfte, geringes Eigengewicht, Unempfindlichkeit gegenüber Korrosion und einen hohen Ermüdungswiderstand aus.
Kontakt: Bernd Zwingmann, TU Berlin, Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Massivbau, Tel.: 030/314-72135, E-Mail:  

3YOURMIND GmbH
Die 3YOURMIND GmbH ist ein ganzheitlicher Anbieter von 3D-Druck-Lösungen. Sie bietet Beratung und Datenaufbereitung für Kunden aus Industrie, Architektur und Marketing sowie Entwicklung intelligenter Software für Datenaufbereitung im 3D-Druck. 3YOURMIND ermöglicht es, aus verschiedenen Datenquellen dreidimensionale Modelle einzelner Gebäude oder ganzer Stadtteile zu drucken. Zudem betreibt das Berliner Unternehmen das 3D-Druck-Vergleichsportal 3D-button.com. Damit können Architekten und Ingenieure Modelle von Gebäuden in unterschiedlichen Materialien und praktisch auf Knopfdruck direkt aus dem CAD-Programm heraus für den 3D-Druck optimieren und schließlich drucken lassen.
Kontakt: Heinz Ackermann, 3YOURMIND GmbH, Tel.: 030/555 78747,
E-Mail:

SIUT Lichtfaserbeton
SIUT Lichtfaserbeton ist ein wissenschaftliches Spin-Off der TU Berlin. Die Firma entwickelt Betonfertigteile, die gezielt mit Lichtpunkten durchzogen sind. Diese leuchten aus dem Beton heraus, sind aber ausgeschaltet weder fühl- noch sichtbar. So können Linien, Schriften und Logos aufleuchten und wieder verschwinden. Die Farbe des Betons reicht von Weiß bis hin zu Anthrazittönen und ermöglicht effektvolle Gestaltungsmöglichkeiten. Beleuchtet wird mit einfachen LEDs. Die Betonfertigteile werden in den Bereichen Home & Living, Ladenbau, Hotellerie sowie im Sicherheitsbereich eingesetzt.
Kontakt: Benjamin Westerheide, SIUT UG, Tel.: 030/314-78751, E-Mail:  


ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

TUBS GmbH / TU Berlin ScienceMarketing
Dr. Thorsten Knoll
Tel.: 030/44 72 02 55

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.