direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Umweltfreundliche Laser

Donnerstag, 21. April 2016

Medieninformation Nr. 58/2016

Wissenschaftler der TU Berlin gewinnen Green Photonics Award für die Erforschung neuartiger Laser

Für ihren hervorragenden Beitrag im Bereich der nachhaltigen photonischen Technologien wurden Dipl.-Phys. Haro Fritsche, Dr. Oliver Lux und Masterstudent Michael Gärtner aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr.-Ing Hans Joachim Eichler (Laseroptik und Photonik) der TU Berlin mit einem „Green Photonics Award“ ausgezeichnet. Überreicht bekamen sie den Preis im Rahmen der Konferenz Photonics West in San Francisco.

Geehrt wurden die TU-Wissenschaftler gemeinsam mit der Berliner Firma Direct Photonics Industries GmbH für ein Kooperationsprojekt, in dem es um die Entwicklung von Festkörperlasersystemen, sogenannten multi-Wellenlängen Dioden-Pumpquellen für Er:YAG Laser, geht. Um eine bessere Beobachtung des Einflusses von Klimagasen, wie CO2 oder Methan zu ermöglichen, sind Erfassungssysteme auf Satelliten oder Flugzeugen von großer Wichtigkeit. Die neuen hocheffizienten Laser, die in dem nun ausgezeichneten Projekt entwickelt werden, erlauben die Konstruktion von kompakten, leichten und weniger Energie verbrauchenden Lasern für satellitengestützte Messungen.

Vergeben wird der Green Photonics Award durch die von der SPIE veranstaltete Photonics West, mit rund 20.000 Teilnehmern die größte Photonik-Konferenz und -Messe der Welt.

bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr.-Ing Hans Joachim Eichler
TU Berlin, Institut für Optik und Atomare Physik
Tel.: 030/314-22498

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.