TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation Nr. 64/2015

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Können Katzen tatsächlich Gold waschen?

Dienstag, 24. März 2015

Medieninformation Nr. 64/2015

Girls’Day@TU Berlin am 23. April 2015 / Es sind noch Plätze frei!

Wer ist Roberta, und wie werden kleine Roboter gebaut und programmiert? Warum sind Mineralien so wichtig für uns? Und was ist eigentlich eine (Katzen-)Goldwaschanlage? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es beim Girls’Day@TU am 23. April 2015. Es sind noch Plätze frei. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Am 23. April 2015 öffnet die TU Berlin für Schülerinnen der 5. bis 8. Klasse ihre Labore und Institute. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren bietet die Universität zum diesjährigen Girls‘Day über 200 Plätze für interessierte Mädchen an. Einen Tag lang können sie naturwissenschaftliche und technische Berufe sowie Studiengänge an der TU Berlin kennenlernen. Die Mädchen erhalten die Möglichkeit, in unterschiedlichen Workshops spannende Wissenschaft und Technik zu erleben und Berufsmöglichkeiten oder Studienfächer zu entdecken. Die Bandbreite der Angebote reicht von einem Besuch der Glasbläserei über das Kennenlernen des Fachgebiets „Dynamik Maritimer Systeme“ bis hin zu Flugsimulatoren und Glasbläserei.

Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf diese Veranstaltung hin.
Zeit:
Donnerstag, 23. April 2015, 9 bis 13.30 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Lichthof

Es gibt noch freie Plätze! Eine Anmeldung ist auf der zentralen Girls’Day-Webseite (www.girls-day.de/radar) möglich. Weitere Informationen zum Girls’Day gibt es hier:
www.schulportal.tu-berlin.de/menue/angebote/events/girls_day/

Nach der zentralen Anmeldung und Begrüßung gehen die Schülerinnen in kleinen Gruppen zu ein oder zwei Projekten auf dem Campus der TU Berlin. Begleitet werden die Schülerinnen von Lotsinnen, ebenfalls Studentinnen und Mitarbeiterinnen der Universität, die ihnen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen und gleichzeitig aus ihrem Studien- oder Arbeitsleben an der TU Berlin berichten. Mädchen, deren Verwandte TU-Angehörige sind, können vor Beginn der Veranstaltung den Arbeitsplatz ihrer Angehörigen kennenlernen.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

TU Berlin
Schulbüro
Mareike Weiß
Projektleitung Girls’Day an der TU Berlin
Tel.: 030/314-73216

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe