direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ernst-Reuter-Platz: Schaufenster der Universität und Treffpunkt für die ganze Stadt

Dienstag, 27. Januar 2015

Medieninformation Nr. 22/2015

Architekturstudierende präsentieren Modelle und Ideen zur Gestaltung der TU Berlin

Ausstellungsräume, der TU-Gründungsservice „Centre für Entrepreneurship“ und ein Café sollen künftig das Gesicht der TU Berlin zum Ernst-Reuter-Platz hin prägen und neben Studierenden und Professoren auch Passanten und Touristen auf die Universität aufmerksam machen.  In den vergangenen Monaten haben Architekturstudierende der TU Berlin im Modellbau-Seminar bei Burkhard Lüdtke Ideen zur Umgestaltung des Erdgeschossbereichs des blau-grauen Willy-Kreuer-Gebäudes direkt am Ernst-Reuter-Platz entwickelt. Am 4. Februar 2015 präsentieren sie ihre Ideen für die Ausgestaltung zentraler Gebäude der Universität sowie der Innenstadt der Berliner Senatsbauverwaltung, dem Landesdenkmalamt sowie der Öffentlichkeit.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen
Zeit:
4. Februar 2015, 9.00 – 10.30 Uhr, (Seminar „Barrierefreie Zugänge“) und 14.00 Uhr (Seminar „TU-Gebäude“)
Ort:
Forum des Architekturgebäudes, Straße des 17. Juni 152, 10623   Berlin

„Das Café ist als Mittelpunkt des ,Schaufensters der TU Berlin‘ gedacht, das dort geplant ist. Es soll den Platz nach außen für Passanten öffnen und so einen einzigartigen Treffpunkt in der Stadt kreieren“, erzählt Burkhard Lüdtke, der in seinen Seminaren zum Modellbau mit seinem Credo „Nicht nur reden – machen!“ die Symbiose von Theorie und Praxis lehrt. „Inspiriert wurden die Studierenden bei gemeinsamen Rundgängen und einem Informationsaustausch mit dem Leiter der TU-Bauabteilung Martin Schwacke. Rund um das Café soll das Foyer im Willy-Kreuer-Bau künftig Ausstellungsräume, das Centre for Entrepreneurship, einen ,Späti‘ für Studierende und arbeitswütige Angestellte, Konferenzen und Tagungsräume beherbergen. Ein weiteres Seminar brachte außerdem interessante Ideen zur Umgestaltung von Foyer und Osthalle des TU-Hauptgebäudes hervor.   In der Westhalle, dem blauen Foyer, hängt bereits ein drei Meter hohes und ebenso breites Wandrelief des TU-Campusplans aus der Werkstatt des Modellbaus. Wichtig war den Studierenden hier, Raum für studentische Arbeitsplätze zu integrieren, eine Idee, die selbst beim TU-Präsidenten Prof. Dr. Christian Thomsen höchste Priorität genießt. Umgestaltung und Innenausbau sollen von dem Geld finanziert werden, das die Universität aus den sogenannten „BaföG-Millionen“ erhält, die im Berliner Haushalt durch die Übernahme der BaföG-Zahlungen durch den Bund freiwerden und vom Senat für den Hochschulbau vorgesehen sind.

In einem dritten Seminar, das gemeinsam mit Dr. Anna Maria Odenthal vom Landesdenkmalamt und Ingeborg Stude von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz durchgeführt wurde, zerbrachen sich die Studierenden die Köpfe über barrierefreie Zugänge zu öffentlichen Berliner Gebäuden wie der Nationalgalerie, der St. Hedwigs-Kathedrale und dem Alten Stadthaus. „Hier haben die Studierenden wirklich vielseitig, mutig, überraschend und engagiert Lösungsansätze entwickelt“, so Burkhard Lüdtke. Die realistischen Modelle und Zeichnungen werden anschließend als Wanderausstellung durch Deutschland und Europa reisen.

Zur Präsentation der Ergebnisse zum Seminar „Barrierefreie Zugänge“ werden folgende Gäste erwartet:

- Dr. Jörg Haspel, Landeskonservator
- Anna Maria Odenthal, Landesdenkmalamt
- Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin
- Ingeborg Stude, Koordinationsstelle für Barrierefreies Planen und Bauen bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
- Dr. Oliver Karnau, Geschäftsstellenleiter des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz

Zur Präsentation der Ergebnisse zum Seminar „TU-Gebäude“ werden erwartet:

- Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der Technischen Universität Berlin
- Martin Schwacke, Leiter der Abt. IV - Gebäude und Dienstemanagement der TU Berlin

pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Burkhard Lüdtke
Leiter des Fachs Modell + Design
TU Berlin
Fakultät VI Planen Bauen Umwelt
Institut für Architektur
Tel.: 030 / 314-21819

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.