direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Geschichten von Licht und Schatten

Dienstag, 21. Oktober 2014

Medieninformation Nr. 214/2014

Fotoausstellung in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin / Eröffnung am 28. Oktober 2014

Mit der außergewöhnlichen Fotoausstellung „A Narrative of Light and Shadow“ von vier taiwanesischen Fotografinnen setzt die Mathematische Fachbibliothek der TU Berlin zum Semesterauftakt 2014/15 ihre Tradition als Galerie fort. Die Ausstellungseröffnung ist am 28. Oktober. Der Eintritt ist frei.

Die fünf Fotogeschichten der Ausstellung zeigen bunte Szenen aus uns fremdartig anmutenden Landschaften, Kulturen, Traditionen und Riten der Ureinwohner Taiwans, aber ebenso leise, feinsinnig empfundene Geschichten aus dem Alltagsleben, aus zwischenmenschlichen Beziehungen, teils in Schwarz-Weiß. Für die Ausstellung wurden Bilder der Fotografinnen Wang Hsiao-chin, Chien Fu-yu, Chang Hsiu-huang und Chang Yong-chieh ausgewählt. Die Fotoserien sind jeweils konzipiert wie eine Filmmontage. Mit der Demokratisierung und der wirtschaftlichen Entwicklung sowie der Verbesserung der Allgemeinbildung und dem Fortschritt der Gleichberechtigung seit den 1970er-Jahren wurde auch die Fotografie in Taiwan populärer. Mit Fotoausrüstung ausgestattete Frauen sind daher ein mittlerweile durchaus gewohnter Anblick. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Mathematische Fachbibliothek lädt zusammen mit dem Präsidenten der TU Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, und der Repräsentantin der Taipeh Vertretung, Agnes Hwa-Yue Chen, herzlich zur Ausstellungseröffnung ein:
Zeit:
vom 28.10.2014, 18 Uhr (Eröffnung) bis 20.12.2014. Eintritt frei.
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Mathematikgebäude, Mathematische Fachbibliothek, Raum MA 163

Die Ausstellung ist bis zum 20. Dezember 2014 montags bis freitags von 9 bis 21 und samstags von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Eröffnung und die Besichtigungszeiten der Ausstellung hin.

Erläuterungen zu der Bildergalerie:

Chang Hsiu-huang,  Serie „Licht und Schatten“:
Wenn jedes Jahr im August und September die gelbroten Taglilien auf dem Liushidan-Berg in Fuli in voller Blüte stehen, ziehen sie Blumenliebhaber aus dem ganzen Land an.

Wang Hsiao-chin, Serie „Chronologie einer Mutter“:
Die Erfahrung der Mutterschaft als langer und abwechslungsreicher Prozess, dargestellt in Bildern aus verschiedenen Lebensphasen, deren Hintergrund jeweils die vorhergehenden Phasen zeigt.

Chang Yung-chieh, Serie: „Das Erbe des Nebelparders“:
Sie dokumentiert das Leben des Rukai-Volkes im Süden Taiwans. Hier ist ein kleines Mädchen als Prinzessin gekleidet. Die Brüder helfen beim Zurechtrücken des Kopfschmuckes für die Feierlichkeiten zum Erntefest.

Chien Fu-yu:  Serie, „Eine Geschichte der Frauen“:
Hier wird unter anderem Taibasi Nuogan vom Ureinwohnervolk der Atayal porträtiert, die „außergewöhnliche Frau vom Huanshan“. Sie setzt sich für die Rechte ihres Volkes ein. Auf dem Foto ist sie mit ihren Geschwistern im Atayal-Kulturmuseum zu sehen.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Jan Erdnüß
Mathematische Fachbibliothek
Tel.: 030/314-22331

www.math.tu-berlin.de/mfb

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fotogalerie

zur Fotogalerie