direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gedenken an einen Lebensmittelchemiker

Montag, 24. März 2014

Medieninformation Nr. 51/2014

Kolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Werner Baltes am 4. April 2014

Das Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie lädt am 4. April 2014 zu einem wissenschaftlichen Gedenk-Kolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Werner Baltes ein. Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Lebensmittelchemischen Gesellschaft statt. Sie ist öffentlich und kostenfrei.

Am 7. Mai 2013 ist Prof. Dr. Werner Baltes im Alter von 83 Jahren verstorben. Werner Baltes übernahm 1973 an der TU Berlin den Lehrstuhl für Lebensmittelchemie, den er bis zu seiner Emeritierung 1997 innehatte. Professor Baltes war ein national und international anerkannter Wissenschaftler, dessen Name vor allem mit der Maillard-Reaktion verbunden ist. Ihm zu Ehren veranstaltet die Lebensmittelchemische Gesellschaft und das Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie der TU Berlin das Werner Baltes Gedenk-Kolloquium.

Zeit:
Freitag, 4. April 2014, 11 bis 16 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 115, 10623 Berlin, Chemiegebäude, Raum C 264
Hinweis:
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Nach einführenden Worten von Prof. Dr. Lothar W. Kroh, TU Berlin, wird Prof. Dr. Monika Pischetsrieder, Universität Erlangen-Nürnberg, im Grußwort der Lebensmittelchemischen Gesellschaft zum Thema „Von der Chemie zur Physiologie der Maillard-Reaktion“ sprechen. Prof. Dr. Böle Biehl aus Braunschweig referiert zu „Lebensstationen mit Werner Baltes“. Auch Themen wie Lebensmittelallergien und die Entwicklung des Risiko- und Krisenmanagements werden während des Kolloquiums diskutiert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter:
www.lmc.tu-berlin.de/menue/baltes-gedenk-kolloquium

In seiner Tätigkeit als Hochschullehrer galt seine besondere Aufmerksamkeit der Ausbildung fachkompetenter Lebensmittelchemiker und Lebensmittelchemikerinnen. Darüber hinaus verfasste er das äußerst erfolgreiche und in Studierendenkreisen geschätzte Lehrbuch „Lebensmittelchemie“, das bereits in der 7. Auflage erschienen ist, und gab ein Methodenbuch der schnellen Lebensmittelanalytik heraus.

Professor Baltes engagierte sich zudem in diversen Gremien und Verbänden. Er war Dekan des Fachbereichs 15 Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (heute: Fakultät III Prozesswissenschaften) der TU Berlin und leitete sechs Jahre lang als Vorsitzender die Lebensmittelchemische Gesellschaft, die ihm 1990 die Joseph-König-Gedenkmünze verlieh. 1989 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

2.504 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Lothar W. Kroh
TU Berlin
Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie
Tel.: 030/314-72584

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.