direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erfolgreiche Titelverteidigung: TU Berlin bleibt Gründerhochschule

Mittwoch, 05. März 2014

Medieninformation Nr. 38/2014

TU Berlin erhält für ihre Strategie zur Gründungsunterstützung positives Votum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die Strategie der TU Berlin zur Entwicklung der Gründungskultur überzeugte die Jury des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Damit kann die TU Berlin ihren Erfolg aus der ersten Wettbewerbsrunde fortsetzen und sich auch weiterhin „EXIST-Gründerhochschule“ nennen.

Die TU Berlin bleibt deutschlandweit führend in der Gründungsunterstützung. Mit dem Konzept „EXIST GründerUNIversum Berlin“ kann sich die Hochschule für weitere zwei Jahre um Mittel bewerben. Bereits im Juni 2011 war der TU Berlin die Auszeichnung „EXIST-Gründerhochschule“ verliehen worden. In dem bundesweiten Wettbewerb „Die Gründerhochschule“ beteiligten sich damals 83 Hochschulen, 24 dieser Hochschulen waren aufgefordert, ein Strategiekonzept einzureichen. Im Juli 2011 wurden zehn Hochschulen zur Förderung ausgewählt, drei erhielten zusätzlich den Titel „EXIST-Gründerhochschule“, unter ihnen die TU Berlin.

Am 25. Februar 2014 waren die zehn Hochschulen aus der ersten Phase aufgerufen, ihre Ergebnisse beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erneut zu präsentieren. Die TU Berlin wurde dabei vertreten vom zukünftigen Präsidenten Professor Dr. Christian Thomsen und Professor Dr. Jan Kratzer und Agnes von Matuschka, beide Leiter des Centre for Entrepreneurship. Im Januar wurde zuvor ein Fortschrittsbericht fertiggestellt. Als Ergebnis aus Fortschrittsbericht und Präsentation ist die TU Berlin nun aufgefordert den Finanzierungsantrag auf eine zweijährige Förderung in Projektphase B ab November 2014 einzureichen.

Erfolgreiche Gründungsunterstützung an der TU Berlin

Unter dem Dach des Centre for Entrepreneurship (CfE) bündelt die TU Berlin ihre Aktivitäten rund um das Thema Entrepreneurship. Das CfE wird gemeinsam geleitet von Agnes von Matuschka (Leitung Gründungsservice) und Prof. Dr. Jan Kratzer (Fachgebietsleiter). Jährlich entstehen am CfE rund 20 High-Tech Start-ups. Mehr als 70 Prozent der seit 2007 intensiv betreuten Gründungsteams sind noch aktiv. Im Jahr 2011 erwirtschafteten Ausgründungen aus der TU Berlin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

2013 war die TU Berlin auch deutschlandweit führend bei den EXIST-Gründerstipendien, insgesamt wurden seit 2008 rund 58 EXIST-Gründerstipendien und neun Forschungstransfer-Förderungen durch die TU Berlin eingeworben.

Umfangreiche Informationen über die Gründungsunterstützung an der TU Berlin finden Sie unter www.entrepreneurship.tu-berlin.de

2.605 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Agnes von Matuschka
Co-Leiterin Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
Tel.: 030 / 314-21456

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.