direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

And the winner is … akvolution!

Dienstag, 15. April 2014

Medieninformation Nr. 67/2014

TU-Start-up akvolution gewinnt 1. Start-up-Sonderpreis der GreenTec Awards

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, überreichte am 15.04.2014 den GreenTec Award 2014 an das TU-Start-up akvolution, einen Preis im Wert von 20.000 Euro. Die GreenTec Awards werden seit 2008 jährlich in verschiedenen Kategorien an Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen oder private Projekte verliehen, die Maßstäbe im Bereich nachhaltiger Umwelttechnologien setzen.

Die GreenTec Awards werden von der VKP engineering GmbH veranstaltet, und gemeinsam mit zahlreichen Partnern und Sponsoren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik wird die jährliche Verleihung der GreenTec Awards realisiert.

Das TU-Start-up akvolution ist zudem in der Kategorie „Wasser und Abwasser“ nominiert. Hier findet die große Verleihung der GreenTec Awards am 4. Mai in München statt.

Die akvolution GmbH überzeugte die Jury mit seinem Konzept der nachhaltigen Meerwasserentsalzung. Anschließend musste das Team sich in einem Online-Voting gegen neun Mitfavoriten durchsetzen. Das Team von akvolution erhielt die Auszeichnung auf dem EUREF-Campus in der Green Garage, da in diesem Jahr das europäische Netzwerk für Klima-Innovationen, Climate-KIC, erstmalig als neuer Partner der GreenTec Awards die Patenschaft für den Sonderpreis in der Kategorie Start-up übernommen hat.

akvolution – „Meer Wasser für weniger Energie“

Das Unternehmen will die Meerwasserentsalzung bezahlbar und nachhaltig machen, denn durch die Entsalzung des Meerwassers kann das Problem der globalen Wasserknappheit gelöst werden. Dafür hat das Team aus der TU Berlin „akvoFloat™“ entwickelt, eine technologischen Eigenentwicklung, die keramische Membranen in einem Flotations- und Filtrationsverfahren einsetzt. „akvoFloat™“ wurde speziell für die Vorbehandlung von Meerwasser für die Meerwasserentsalzung entwickelt. Mit dem Verfahren lassen sich bei der Wasservorbehandlung bis zu 90 Prozent Energie einsparen. So leistet akvolution einen ökonomischen, sozialen und ökologischen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung.

Das Team von akvolution besteht aus Dr. Matan Beery (Verfahrenstechnik), Lucas Léon (Elektrotechnik), Gregor Tychek (Industriemechaniker) sowie Johanna Ludwig (Verfahrenstechnik). Der Mentor des Teams ist Prof. Dr.-Ing. Günter Wozny, Leiter des Fachgebiets Dynamik und Betrieb technischer Anlagen der TU Berlin.

Das 2013 gegründete Unternehmen ist eine Ausgründung der TU Berlin und beschäftigt derzeit neun Mitarbeiter. Das Start-up wird durch das Centre for Entrepreneurship (CfE) der TU Berlin unterstützt, war 2012 bis 2013 Teilnehmer im Acceleration Programme von Climate-KIC und wird von 2013 bis 2014 im Rahmen des Förderprogramms EXIST-Forschungstransfer gefördert. Zudem wird akvolution seit 2014 durch das StarTUp+-Programm des CfE gesondert gefördert.

www.akvolution.de

2.907 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Lucas León
akvolution GmbH
Tel.: 030/314-75656

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.