direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Spaghetti-Riesenrad und Multi-Organ-Chip

Freitag, 31. Mai 2013

Medieninformation Nr. 116/2013

Das Programm der TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften am 8. Juni 2013

Wie züchtet man lebende Zellen? Was passiert, wenn ein Auto gegen die Wand fährt? Kann ein Turm ein Erdbeben überstehen und wie werden schwingende Brücken wieder beruhigt? Antworten auf diese Fragen liefern Mitmachexperimente und Demonstrationen am Campus Wedding von 16 bis 0 Uhr zur Langen Nacht der Wissenschaften am 8. Juni 2013.

Haus des Bauens (Peter-Behrens-Halle)

In der Peter-Behrens-Halle können Besucherinnen und Besucher an zahlreichen Experimentierständen die Phänomene des Bauens erleben: Der Bau eines Riesenrads aus Spaghetti, von Kuppeln aus Eisstielen und der Leonardo-Brücke ohne Hammer und Nägel stehen auf dem Programm. Interessierte können ein Kanu aus Beton sehen und erfahren wie im gefrorenen Boden Tunnel gegraben werden. Garantiert sind Spannung und Spaß in der Erdbebentanzschule, bei der LEGO-Türme ein echtes Erdbeben überstehen müssen. Kleine Forscherinnen und Forscher können sich auf QR-Code-Suche an Bauteilen mit dem Smartphone begeben und bei spannenden Wasserexperimenten mitmachen. Für gelöste Aufgaben werden sie mit dem „Mini-Master“ belohnt. Die Uni-Bigband sorgt auch in diesem Jahr für gute Unterhaltung.

www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-des-bauens-nach-themen-teaser

Haus der Kfz-Technik

Das Haus der Kfz-Technik öffnet seine Tore und lädt Auto-Fans zu Live-Crashversuchen mit anschließender Bergung eines möglichen Opfers durch die Berliner Feuerwehr ein. Die Berliner Polizei gibt Einblick in ihr Präventionsprogramm. Anhand von Kindersitzen und Puppen wird gezeigt, wie Kinder in Autos richtig gesichert werden und das „Formula Student Team“ stellt seinen selbst gebauten Wagen vor. Aus dem Führerhaus eines LKWs können sich Interessierte über den toten Winkel informieren. Darüber hinaus stehen Elektroautos für Probefahrten bereit!

www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-kfz-technik

Haus der Biotechnologie

Im Haus der Biotechnologie kann das Publikum menschliche Zellen färben, sie unter dem Mikroskop betrachten und Mikroorganismen der Haut oder Haare kultivieren. Hier erfahren Interessierte mehr über Tissue Engineering, regenerative Medizin, Haare aus dem Reagenzglas und den Multi-Organ-Chip als Alternative zu Tierversuchen. In Vorträgen und Experimenten werden unterschiedliche Thesen zum Alterungsprozess erläutert und es wird geklärt, ob beim Gefrierbrand die Lebensmittel wirklich verbrennen.

www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-biotechnologie

Journalistinnen und Journalisten werden um Anmeldung gebeten.
Zeit:
am Sonnabend, dem 8. Juni 2013, 16.00 bis 0.00 Uhr
Ort:
Berlin-Wedding, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin

Das gesamte Programm der TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften und Ticketinformationen: www.lndw.tu-berlin.de

Fotomaterial zum Download finden Sie unter:
www.lndw.tu-berlin.de/presse

aa

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.