direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Präsident von Ecuador spricht an der TU Berlin

Mittwoch, 27. März 2013

Medieninformation Nr. 62/2013

Rafael Correa, PhD: „Wege aus der Krise - Aufschwung und sozialer Ausgleich statt Rezession und Sparprogramme am Beispiel Ecuadors“ am 16. April 2013 um 18.30 Uhr

Ecuador mit seinen rund 15 Millionen Landesbewohnern bietet der Welt derzeit eine grundsätzlich alternative Lesart der gegenwärtigen Krise an. Staatspräsident Dr. Rafael Correa erläutert in seinem öffentlichen Vortrag die Strategien seines Landes für wirtschaftlichen Aufschwung, politische Stabilität und für einen sozialen Ausgleich in der Bevölkerung. Der 49-jährige Ökonom Correa regiert seit 2007 das lateinamerikanische Land und wurde im Februar 2013 im Präsidentenamt bestätigt. Der Vortrag wird simultan ins Deutsche übersetzt. 

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen.

Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf den Vortrag hin:
Zeit:
am Dienstag, dem 16. April 2013, 18.30 Uhr
Ort:
Audimax der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Für den Einlass ist eine Anmeldung bis zum 9.4.2013 unbedingt erforderlich unter: www.tu-berlin.de/?id=131938

Bitte beachten Sie den Einlasszeitraum: 17.00 bis 18.15 Uhr

cp

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

TU Berlin
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni

Jana Bialluch
Tel.: 030/314-23922


Senta Maltschew
Tel.: 030/314-22538

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fotogalerie

zur Fotogalerie