direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Starker Einsatz für Kinder mit Behinderungen

Montag, 04. März 2013

Medieninformation Nr. 39/2013

Bundespräsident Joachim Gauck verleiht Bundesverdienstkreuz an Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Jutta Schöler von der TU Berlin

Prof. Dr. Jutta Schöler, die von 1980 bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2006 Professorin für Erziehungswissenschaft an der TU Berlin war, wird für ihre verschiedenen Initiativen zur Integration von Kindern mit Behinderung mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Überreicht bekommt sie die Ehrung direkt durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck. Dieser ehrt am 7. März 2013, am Vortrag zum Weltfrauentag, in Schloss Bellevue insgesamt 33 Frauen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und würdigt damit beispielhaft das gesellschaftliche Engagement von Frauen und ihre herausragenden Leistungen etwa in der Kultur, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

Die 1940 geborene Jutta Schöler setzt sich seit mehr 30 Jahren dafür ein, dass behinderte Kinder – unabhängig von der Art und dem Schweregrad ihrer Behinderung – gemeinsam mit nichtbehinderten Kindern dieselbe Schule besuchen dürfen. Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesem Thema hat sie sich dafür auch auf praktischer Ebene eingesetzt. So initiierte sie 2008 den Jakob-Muth-Schulpreis, der seit dem Schuljahr 2009/10 vergeben wird. Unter dem Motto "Gemeinsam lernen - mit und ohne Behinderung" zeichnet der "Jakob-Muth-Preis für inklusive Schule" Schulen aus, in denen Kinder mit und ohne Förderbedarf vorbildlich gemeinsam lernen. Zwischen 1999 und 2005 war sie an der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs: „Integrative/Kooperative Schule Birkenwerder“ im Land Brandenburg beteiligt. In zahlreichen Veröffentlichungen gibt sie praxisorientiert Hinweise für Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrerinnen und Lehrer in Grund- und Sekundarstufen zur Entwicklung von inklusiven Schulen. Neben ihren Publikationen und Fachvorträgen stand sie auch als fachliche Gutachterin zum Thema „Gemeinsamer Unterricht“ den Länderparlamenten und dem Bundestag zur Verfügung. Seit mehr als 20 Jahren ist sie Mitglied im Berliner Arbeitskreis für Gemeinsame Erziehung und seit 2011 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates "Inklusive Bildung" beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Einen umfangreichen Lebenslauf von Prof. Dr. Jutta Schöler finden Sie
unter: www.tu-berlin.de/?id=46701

2.375 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Jutta Schöler (i.R.)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.