direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ein Studium in Berlin oder Brandenburg?

Montag, 04. März 2013

Medieninformation Nr. 38/2013

TU Berlin beteiligt sich an der Hochschulmesse am 8. März 2013 im Berliner Rathaus

„Studieren in Berlin und Brandenburg" ist der Titel der Hochschulmesse am 8. März 2013 im Berliner Rathaus, bei der sich Schülerinnen, Schüler und Interessierte über ein Studium in der Region informieren können und bei der sich Berliner und Brandenburger Hochschulen vorstellen.

Auch die TU Berlin präsentiert ihr Studienangebot mit einem Informationsstand. Auf zwei Bühnen wird außerdem ein umfangreiches Vortragsprogramm geboten. Dort werden unter anderem TU-Studierende ihre Studiengänge vorstellen: Mit dabei sind Elektrotechnik, Technische Informatik, Economics/Wirtschaftsingenieurwesen/Nachhaltiges Management, Stadt- und Regionalplanung, der Lehramtsstudiengang Arbeitslehre und das Orientierungsstudium MINTgrün.

Im Mittelpunkt stehen die Studienmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, die zum Wintersemester 2013/2014 ein Studium aufnehmen wollen. Außerdem informieren die Hochschulen über Masterstudiengänge und laden dazu auch Bachelorstudierende ein. Interessierte Lehrkräfte und Eltern sind ebenfalls willkommen. Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Knut Nevermann wird die Messe besuchen. Der Eintritt ist frei.

Zeit:
am Freitag, dem 8. März 2013, 10.00 – 18.00 Uhr 
Ort:
Berliner Rathaus nahe Alexanderplatz, Rathausstraße 15, 10178 Berlin 

Tram, U- und S-Bhf. Alexanderplatz, Bus 100, 143, 148, 200, 348

Ausführliche Informationen zum Vortragsprogramm unter:
http://www.studieren-in-bb.de/aktuelles/hochschulmesse/

1.549 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Arlett Manzke
Allgemeine Studienberatung und Schulbüro der TU Berlin
Tel.: 030/314-25637

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.