direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studieren ja – aber wie?

Mittwoch, 04. Dezember 2013

Medieninformation Nr. 283/2013

TU Berlin und Migranten-Vereine informieren Eltern im Kiez

Welche Studienfächer kann man an der TU Berlin studieren? Welche Berufe stehen hinter diesen Fächern? Welche Aussichten haben insbesondere junge Frauen als Ingenieurinnen oder Naturwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt? Und vor allem: Wie können junge Leute heute ihr Studium finanzieren? Diese Fragen bewegen viele Eltern.

Ein Info-Abend, der sich speziell an Eltern mit Zuwanderungsgeschichte, deren Kinder Abitur machen wollen, richtet, soll diese Fragen beantworten. Viele dieser Eltern haben einen starken Informationsbedarf, entweder weil sie selbst nicht studiert haben oder weil sie ihre akademische Ausbildung nicht in Deutschland abgeschlossen haben.

Auskunft geben an diesem Abend die eingeladenen Expertinnen und Experten der Studienberatung der TU Berlin, des Studentenwerks, des Bafög-Amts und der Bundesagentur für Arbeit. Als Ansprechpartnerinnen sind auch angehende Ingenieurinnen vor Ort, die bereits erfolgreich an der TU Berlin studieren.

Tabelle
Zeit:
am Dienstag, 10.12.2013, 18-21 Uhr
Ort:
SOS-Kinderdorf, Waldstraße 23-24, Berlin-Moabit (10551 Berlin)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den Rahmen für die Informationsveranstaltung bildet das Projekt „Technik braucht Vielfalt“ der Femtec.GmbH sowie des Berliner Bildungsträgers LIFE e.V. Das Projekt wird in drei Regionen Deutschlands durchgeführt und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen von „Komm, mach MINT“ gefördert.

Zum Eltern-Info-Abend lädt die Femtec.GmbH gemeinsam ein mit dem Türkischen Bund Berlin-Brandenburg e.V., dem Türkischen Elternverein in Berlin-Brandenburg e. V., dem BTBTM e.V. (Türkisches Wissenschafts- und Technologiezentrum an der TU Berlin) sowie mit Buntesrepublik e.V., einer gemeinnützigen Migranten-Selbstorganisation aus Neukölln. Unterstützt wird die Veranstaltung außerdem vom Quartiersmanagement Moabit-West und dem SOS-Kinderdorf in Moabit.

Die Femtec.GmbH ist eine Gründung der TU Berlin und der EAF | Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft. Zusammen mit ihren Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft bildet die Femtec.GmbH ein einzigartiges Netzwerk zur Förderung von Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

Alle Termine und ausführliche Infos: www.technik-braucht-vielfalt.de.

2.318 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Martina Battistini
Femtec.GmbH
Tel.: 030/314-25643

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.