direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Von der Carsharing-Hardware bis zum Online-Entscheidungstool

Donnerstag, 29. August 2013

Medieninformation Nr. 173/2013

Technologien der TU Berlin zur Internationalen Funkausstellung

Zwei Fachgebiete der TU Berlin und vier TU-Gründerfirmen präsentieren sich auf der IFA 2013 vom 6. bis 11. September am Forschungsmarkt Berlin-Brandenburg. Er beteiligt sich am IFA TecWatch in Halle 11.1, Stand 2.

Evaluation von RF-basierten Innenraum Lokalisierungslösungen für das Internet der Zukunft
RF-basierte Innenraum-Lokalisierung ist eine Technologie für eine Vielzahl neuartiger Anwendungen und unabdingbar für das Internet der Zukunft – exakte und nachhaltige Lösungen sind gefragt. Noch immer stehen dazu keine einheitlichen Evaluationsverfahren zur Verfügung. Präsentiert wird das Projekt EVARILOS, das sich mit der Entwicklung und Validierung einer standardisierten Experiment-basierten Benchmark-Methodologie beschäftigt, die einen fairen Vergleich von state-of-the-art Innenraum Lokalisierungslösungen ermöglicht. Die Ergebnisse werden in zwei realen Anwendungsszenarien in den Bereichen Gesundheitswesen/Krankenhaus und Untertagebau gezeigt.
Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Adam Wolisz, Irina Piens, TU Berlin, Fachgebiet Telekommunikationsnetze, Tel.: 030/314-21702, E-Mail: , Internet: www.evarilos.eu 

Ein Informationsmarktplatz für Deutschland (Projekt MIA)
In dem Projekt „MIA – ein Marktplatz für Informationen und Analysen“, das vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des „Trusted-Cloud“-Programms gefördert wird, entwickeln die TU Berlin, Neofonie GmbH, Fraunhofer Fokus, ParStream, VICO Research & Consulting GmbH und TEMIS Deutschland GmbH einen Prototypen für einen Informationsmarktplatz für Deutschland. Ziel ist eine Marktplatz-Infrastruktur zur Bereitstellung, Veredelung, Vermarktung und Abrechnung von Daten und Mehrwertdiensten.
Kontakt: Sinan Arslan, TU Berlin, Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement, und Neofonie GmbH, Tel.: 030/24 62 71 00,
E-Mail: , Internet: www.dima.tu-berlin

Privates Carsharing – Shareconomy (carzapp GmbH)
Als erste Plattform bietet carzapp eine eigens für das private Carsharing entwickelte Hardware (ZappKit), die es Privatpersonen ermöglicht, Autos spontan, sicher und ohne Schlüsselübergabe zu vermieten. Mit dem ZappKit ausgerüstete Fahrzeuge können ganz einfach mit dem Smartphone geöffnet und wieder geschlossen werden. Egal ob ein Cabrio fürs Wochenende, ein Elektroauto für die Stadt oder ein Transporter für den Umzug, carzapp vernetzt Autobesitzer und Mieter und bietet für jede Situation das passende Auto. Wann, an wen und zu welchem Preis der Autobesitzer sein Auto verleihen möchte, bestimmt er selbst.
Kontakt: Christina Harms, carzapp GmbH, Tel.: 030/27 00 08 100, E-Mail: , Internet: www.carzapp.net

Verlässliche Terminplanung für das Bauwesen (Sablono GmbH)
Die Kosten- und Zeitschätzung von Bauprojekten liegt in der Regel zwischen schlecht und sehr schlecht. Sablono löst dieses Problem durch seine einzigartige Software PrIM. PrIM gibt Planern und Projektsteuerern erstmals die Möglichkeit, umfangreiche Bauprojekte kosten- und termingerecht zu entwickeln. In PrIM ist ein Terminplan nicht das Ergebnis einer Zeichnung, sondern das Ergebnis eines detaillierten Prozessmodells. Gleiche Bauteile werden immer wieder eingebaut. Diese Eigenschaft nutzt Sablono PrIM und sammelt die Herstellungsverfahren in Prozessvorlagen. Diese werden nach dem Baukastenprinzip projektspezifisch kombiniert. Die Verwendung dieser Vorlagen garantiert ein Höchstmaß an Planungssicherheit und Effizienz.
Kontakt: Florian Meichsner, Sablono GmbH, Tel.: 030/60 98 07 440,
E-Mail: , Internet: www.sablono.com 

„votingLAB“ – das Ideen- und Meinungstool
„votingLAB“ ist ein Online-Service, mit dem private und öffentliche Entscheidungen getroffen werden können. Die Daten werden an einem zentralen Ort erfasst und strukturiert aufbereitet. Jede einzelne Teilnehmerin oder jeder Teilnehmer kann bei Ideen- oder Entscheidungsfindungen ihre bzw. seine persönliche Meinung einbringen und andere Meinungen bewerten. Ziel ist eine schnelle, transparente und effektive Entscheidungsfindung.
Kontakt: Franziska Gronwald, votingLAB, Tel.: 0160/9446 9100, E-Mail: , Internet: www.votinglab.de

Entscheidungen finden mit interaktiver Pro- und Kontraliste (wecide GmbH)
Wecide.org ist ein Online-Entscheidungstool, mit dem Nutzer ihre Entscheidungen anhand von Argumenten treffen können. Es ist eine interaktive Pro- und Kontraliste, bei der jede Teilnehmerin oder jeder Teilnehmer ihre bzw. seine eigenen Argumente einbringen kann, diese bewertet sowie die Argumente anderer Personen bewertet. Das Wecide Tool ist universal einsetzbar: Es eignet sich für eigene Entscheidungen, es beschleunigt die Kommunikation mit Freunden, es verbindet Nutzer bei öffentlichen Fragestellungen und es erleichtert Entscheidungen bei der Arbeit. Jedes Mal hilft die argumentenbasierte Vorgehensweise transparente und begründete Entscheidungen zu treffen.
Kontakt: Jörg Bodo Lück, Wecide GmbH, Tel.: 0176/2433 8296, E-Mail: , Internet: www.wecide.org

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Thorsten Knoll
TUBS GmbH / TU Berlin ScienceMarketing
Tel.: 030/44 72 02 55

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.