direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

UniCat gründet Gerhard Ertl Center

Donnerstag, 27. September 2012

Medieninformation Nr. 233/2012

Feierliche Eröffnung mit Nobelpreisträger Gerhard Ertl am 8. Oktober an der TU Berlin / Einladung

Der Berlin-Brandenburger Exzellenzcluster „Unifying Concepts in Catalysis“ (UniCat) gründet am 8. Oktober 2012 an der Technischen Universität Berlin das Gerhard Ertl Center als sein zukünftiges Stammhaus.

Der Wissenschaftsrat und die Deutsche Forschungsgemeinschaft hatten UniCat im Sommer diesen Jahres erneut das Prädikat „exzellent“ verliehen und die weitere Förderung für 2012 bis 2017 beschlossen. Alle zukünftigen Großforschungsprojekte und die dazugehörige interdisziplinäre Nachwuchsförderung im Bereich der Katalyse und chemischen Energieforschung im Berliner Raum sollen im neuen Gerhard Ertl Center organisiert und beheimatet werden.

Das Gerhard Ertl Center wird Think-Tank, Ort für ausgezeichnete Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, für Pressekonferenzen und Strategietreffen sowie Heim für die Graduiertenschule des Exzellenzclusters und Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Katalyse wie zum Beispiel dem „UniCat-BASF Joint Lab“. Dazu wurde eigens die Villa Bell auf dem Campus Charlottenburg umgebaut. Für den wissenschaftlichen und persönlichen Austausch wurden eine „Science Lounge“ und ein Seminarraum eingerichtet. Die Graduiertenschule „Berlin International School of Natural Sciences and Engineering“ (BIG-NSE) erhält großzügige Räumlichkeiten für ihre Doktorandinnen und Doktoranden.

Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Eröffnung hin. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen:
Zeit:
Montag, 8. Oktober 2012,
ab 14.00 Uhr Programm,
ab 18.00 Uhr Empfang 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 115, 10623 Berlin
Gebäude C, Hörsaal C130 und
Gebäude BEL, Marchstraße 6 (Empfang)
U-Bhf. Ernst-Reuter-Platz / S-Bhf. Tiergarten 

Der Präsident der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, und der Berliner Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Dr. Knut Nevermann, eröffnen die Festveranstaltung. Das anschließende wissenschaftliche Programm beginnt Prof. Dr. Gerhard Ertl vom Fritz-Haber-Institut, der Nobelpreisträger für Chemie 2007 und Namensgeber des neuen Zentrums, mit „Catalysis and surface science“.

Weitere Vorträge:

  • „Unifying catalysis through chemical synthesis“
    Prof. Dr. Matthias Drieß, Sprecher des Exzellenzclusters UniCat
  • „The artificial leaf“
    Prof. Dr. Daniel G. Nocera, Harvard Universität, USA
  • „Hyperthermophiles in the history of life“
    Prof. Dr. Karl O. Stetter, Universität Regensburg

Vortragssprache ist Englisch.

Im Anschluss findet ein Empfang im neuen Gerhard Ertl Center statt.


Um Anmeldung wird gebeten bis zum 4. Oktober 2012 unter:
martin.penno@tu-berlin.de [1]

Informationen zur Eröffnungsfeier: www.unicat-berlin.de/ertl-center [2]

jb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Martin Penno
TU Berlin
UniCat
Tel.: 030/314-28592
E-Mail-Anfrage [3]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008