direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Führungen durch den Kaiserbahnhof und eine Schnitzeljagd auf dem TU-Campus

Donnerstag, 06. September 2012

Medieninformation Nr. 213/2012

„Tag des offenen Denkmals 2012“ mit Beteiligung der TU Berlin am 8. und 9. September

Am „Tag des offenen Denkmals“ am 8. und 9. September 2012 dreht sich alles um den Naturstoff Holz. Holz ist seit Menschengedenken ein zentraler Baustoff, in manchen Zeiten und mancherorts der wichtigste. Was macht Holz so bedeutend für Baumeister, Handwerker, Künstler, Hauseigentümer und -bewohner, Restauratoren und Denkmalpfleger? Antworten auf diese Fragen gibt unter anderem die TU Berlin, die sich erneut am „Tag des offenen Denkmals“ beteiligt.

Dazu möchten wir Sie und Ihre Leserinnen und Leser herzlich einladen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die TU-Beteiligung hin.

„Kaiserbahnhof“ Hoppegarten
Das Fachgebiet Historische Bauforschung der TU Berlin beteiligt sich mit dem Projekt „Kaiserbahnhof“ Hoppegarten (Kreis Märkisch-Oderland, Brandenburg). Der Bahnhof ist ein Fachwerkbau mit mehreren Bauphasen. Er wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als „Tor der Galopprennbahn“ errichtet.

Zeit:
Sonnabend, 8. September 2012, von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Führungen mit Björn Schmidt und Corinna Tell, Absolventen des Masterstudiengangs Denkmalpflege der TU Berlin, finden statt um 15.00 und 17.00 Uhr.
Ort:
Am Güterbahnhof, 15366 Dahlwitz-Hoppegarten
Hinweis: 
Bitte Taschenlampe mitbringen.

Veranstalter: TU Berlin, Fachgebiet Historische Bauforschung

Schnitzeljagd auf dem TU-Gelände (Hochschule als bauliches Erbe)
Ein zweiter Beitrag ist von TU-Absolventin Corinna Tell. Sie bietet eine Schnitzeljagd auf dem TU-Gelände an, um spielerisch die Bausubstanz verschiedener Stile seit dem 19. Jahrhundert zu vermitteln.

Zeit:
9. September, 10.00 Uhr, für Kinder 6–10 Jahre
9. September, 13.00 und 16.00 Uhr, für Erwachsene
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, vor dem Hauptgebäude
Hinweis: 
Bitte bei anmelden.

Jedes Jahr am zweiten Wochenende im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen, um Tausende von Architektur- und Geschichtsliebhabern zu Streifzügen in die Vergangenheit einzuladen. Am „Tag des offenen Denkmals“ richtet sich der Blick weniger auf die bekannten Prachtbauten als auf die Denkmale von nebenan.

2.579 Zeichen/ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Dorothee Sack
TU Berlin
Fachgebiet Historische Bauforschung
Masterstudium Denkmalpflege
Tel.: 030/314-79611

www.hbf-msd.tu-berlin.de/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.