direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Engagiert für Migrantinnen

Montag, 01. Oktober 2012

Medieninformation Nr. 236/2012

TU-Wissenschaftlerin Dr. Czarina Wilpert wird mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet

Die Soziologin Dr. Czarina Wilpert erhält am 1. Oktober 2012 im Roten Rathaus den Verdienstorden des Landes Berlin aus der Hand des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit. Czarina Wilpert arbeitet seit vierzig Jahren in der Migrationsforschung sowie der Beratung und Begleitung vor allem von selbstständigen Immigrantinnen, lange bevor es "Entrepreneurship" als Fachgebiet gab. Mit dem Verdienstorden des Landes Berlin zeichnet der Senat von Berlin Personen zur Anerkennung und Würdigung ihrer hervorragenden Verdienste um die Stadt aus.

Czarina Wilpert verbindet die analytisch-deskriptive Erforschung der meist schwierigen Lebens- und Arbeitsumstände von Migrantinnen mit einer engagierten Beratung und Begleitung von Initiativen und Vereinen. So hat sie die „Initiative Selbständiger Immigrantinnen e.V.“ mitgegründet und war Vorstandsmitglied des „Deutschen Gründerinnen Forums DGF e.V.“. Für diese Tätigkeit hat sie im Jahr 2006 bereits den Berliner Frauenpreis erhalten

Czarina Wilpert, in Los Angeles geboren, studierte bis 1974 Soziologie an der TU Berlin und schloss hier in diesem Fach 1980 ihre Promotion ab. Motivation für ihre Arbeit erhielt sie nicht zuletzt durch ihre eigenen Erfahrungen als Mitglied einer mexikanisch-amerikanischen Einwanderungsfamilie in den USA. Seit 1996 arbeitet Czarina Wilpert am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und konnte dank ihrer hervorragenden internationalen Kontakte mehrere EU-finanzierte Forschungsvorhaben an die TU Berlin holen, zuletzt das Projekt „GenderRace“, in dem es um die Auswirkungen des allgemeinen Gleichstellungsgesetzes (AGG) in Zusammenhang mit der Intersektionalität von Geschlecht und rassistischer Diskriminierung im europäischen Vergleich geht.

Darüber hinaus initiierte Czarina Wilpert 1996 die Gründung von „Eine Welt der Vielfalt e.V.“ (EWdV) eine Bildungs- und Beratungsorganisation, die Diversity-Konzepte und Methoden entwickelt und anbietet.

Czarina Wilpert war auch als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin, an der Ruhr Universität Bochum und am Bundesinstitut für Berufsbildung tätig.

2.238 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Czarina Wilpert
Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin
Tel.: 030/314-23665

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.