TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation Nr. 16/2012

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Höhere didaktische Qualität digitaler Medien

Freitag, 20. Januar 2012

Medieninformation Nr. 16/2012

Verleihung des Deutschen Bildungsmedien-Preises „digita 2012“ am 15. Februar 2012 in Hannover

Computerprogramme, Lernsysteme, Online-Angebote, Apps und digitale Werkzeuge sind für den Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita 2012“ nominiert worden. Nach Ansicht der Jury zeichnen sich die Nominierten durch überzeugende didaktische Konzepte und eine beispielhafte Nutzung digitaler Medien aus. Genau 100 Produkte für das Lernen in Schule, Aus- und Weiterbildung und im privaten Bereich wurden von Medienhäusern, Verlagen und Softwareentwicklern für den Wettbewerb angemeldet. Das teilte das IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft an der TU Berlin mit.

Aus den nominierten Produkten wählt die Jury die Preisträger des „digita 2012“ unmittelbar vor der Preisverleihung aus. Die Auszeichnungen werden auf der „didacta – die Bildungsmesse“ in Hannover durch den diesjährigen Schirmherrn des „digita“-Preises, den Niedersächsischen Kultusminister Dr. Bernd Althusmann überreicht.

Wir möchten Sie zur Preisverleihung herzlich einladen:
Zeit:
am Mittwoch, dem 15. Februar 2012, 16 Uhr
Ort:
Forum Bildung der „didacta – die Bildungsmesse“ auf dem Gelände der Deutschen Messe in Hannover (Halle 16, Stand E24) 

Anmeldung unter . Bitte geben Sie an, ob Sie Eintrittskarten für die „didacta“ benötigen.

Der „digita“ wird seit 1995 jährlich verliehen. Der Preis zählt zu den renommiertesten in der Bildungswirtschaft im deutschsprachigen Raum. Träger des „digita“ sind das IBI, die Intel GmbH und die Stiftung Lesen.
„Für die neueren technologischen Entwicklungen – Whiteboard, Smartphone, Tablet – zeigt sich ein deutlicher Qualitätsanstieg bei den zum Wettbewerb eingereichten Produkten“, kommentierte Prof. Dr. Wilfried Hendricks, Leiter des IBI und Vorsitzender der „digita“-Jury das Ergebnis. Besonders begrüßte die Jury die positiven Entwicklungen bei den Angeboten für Kinder. Als bemerkenswert wird die Vielzahl an guten Werkzeugen für die Gestaltung mediengestützten Lernens angesehen.

Die Kandidaten für den „digita“-Preis und weitere Informationen finden Sie unter: www.digita.de

2023 Zeichen / sn

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Morten Hendricks
digita-Geschäftsstelle
Tel.: 030/399 02-529
Fax: 030/399 02-401

IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft
c/o TU Berlin
Franklinstraße 28-29
10587 Berlin
www.ibi.tu-berlin.de

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe