direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Simulation molekularbiologischer Systeme

Montag, 20. Februar 2012

Medieninformation Nr. 41/2012

Symposium mit hochkarätigen Vertretern vom 22. bis 24. Februar 2012

Vom 22. bis zum 24. Februar 2012 veranstaltet die TU Berlin das Symposium "New trends in simulating biological systems and soft matter". Die VolkswagenStiftung unterstützt die Veranstaltung mit 71.000 Euro. Schwerpunkte der Konferenz werden die Simulation molekularbiologischer Systeme sowie die Modellierung enzymatischer Reaktionen sein. Zudem werden neue Wege zur Simulation von weicher Materie vorgestellt, wie der Transport durch Nanoporen sowie die Beschreibung aktiver Teilchen. Dazu gehören unter anderem Bakterien, die über einen internen Antrieb verfügen, um sich aktiv durch Flüssigkeiten zu bewegen.

Auf dem Symposium sind vor allem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vertreten, deren Forschungsvorhaben die VolkswagenStiftung im Rahmen ihrer Initiative "Neue konzeptionelle Ansätze zur Modellierung und Simulation komplexer Systeme" fördert. Diese Förderinitiative bestand zwischen 2003 und 2011; in der aktuellen Auslaufphase sind nur noch Fortsetzungsvorhaben möglich. Bislang wurden in verschiedenen Ausschreibungen 21 Millionen Euro an Fördermitteln vergeben. Die Projekte zum Tagungsthema schlugen mit 7,5 Millionen Euro zu Buche. Ziel der Initiative war es, komplexe Systeme besser zu verstehen. Das Hauptaugenmerk galt der Entwicklung neuer methodischer Ansätze und einer möglichst realitätsnahen Computersimulation.

Folgende nationale und internationale Forscher werden u. a. am Symposium mit den genannten Vortragsthemen teilnehmen:

  • Holger Stark, Reinhard Vogel (Technische Universität Berlin)
    Modeling the Motor-Driven Bacterial Flagellum
  • Sabine Klapp (Technische Universität Berlin)
    Dynamics of ferrofluids in external fields: Chaining, layering, and anomalous diffusion
  • Charles Brooks (University of Michigan, Ann Arbor)
    Multi-scale explorations of virus maturation dynamics and mechanics
  • Rich A. Friesner (Columbia University, New York)
    Modeling of enzymatic reactions and QM/MM
  • Ard Louis (University of Oxford)
    Simulating self-assembling systems: from protein complexes to DNA nanostructures
  • Lev Tsimring (University of California, San Diego)
    Ordering and instabilities in dense bacterial populations
  • Roland Netz (Freie Universität Berlin)
    Simulation approaches to friction in biomatter
  • Gerhard Gompper (Forschungszentrum Jülich)
    Mesoscale simulations of hydrodynamics
  • Markus Deserno (Carnegie Mellon University, Pittsburgh)
    Atomistic and coarse grained simulations of viral capsids
  • Walter Thiel (Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim)
    Semiempirical QM/MM excited-state dynamics
Zeit:
Seminaris SeeHotel Potsdam, An der Pirschheide 40, 14471 Potsdam
Ort:
13.45 Uhr Begrüßung durch Dr. Wilhelm Krull, Volkswagenstiftung Hannover 

Journalisten sind herzlich eingeladen. Bei Interesse melden Sie sich bitte an unter

Auf Anfrage sind wir gern bereit, Ihnen Interviewpartner zu vermitteln.

di

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Julia Eckert
TU Berlin
Institut für Theoretische Physik
Tel.: (+49) 30 314-28900

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.