direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Weltklimarat stellt neuen Sonderbericht in Berlin vor

Dienstag, 10. Mai 2011

Medieninformation Nr. 135/2011

Öffentliche Veranstaltung am 16. Mai 2011 an der Technischen Universität Berlin

Weltklimarat (IPCC) stellt neuen Sonderbericht zu Erneuerbaren Energien gemeinsam mit Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan am 16. Mai 2011 in Berlin vor.

Die Arbeitsgruppe III des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) hat unter Vorsitz von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer den Sonderbericht zur Rolle der Erneuerbaren Energien bei der Vermeidung des Klimawandels (SRREN) vorgelegt. Er wurde am 9. Mai 2011 von Vertreterinnen und Vertretern der 194 Mitgliedsstaaten des IPCC in Abu Dhabi verabschiedet.

Einer breiten Öffentlichkeit wird der Bericht erstmals am 16. Mai 2011 in Berlin vorgestellt. Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Vorsitzender der Arbeitsgruppe III des IPCC und Professor für „Ökonomie des Klimawandels“ an der TU Berlin, wird die Hauptergebnisse erläutern. Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan werden neben führenden Wissenschaftlern auf der Veranstaltung sprechen. Die Veranstaltung wird von der Stiftung Mercator gefördert.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Teile der Veranstaltung werden in englischer Sprache gehalten.

Zeit:
Technische Universität Berlin, Hauptgebäude, Audimax, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Nähe U Ernst-Reuter-Platz 
Ort:
Montag, 16. Mai 2011, 14.00 bis 16.00 Uhr 

Information und Anmeldung zur Veranstaltung unter:
http://www.tu-berlin.de/srren/.

Pressekonferenz

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch eine Pressekonferenz stattfinden (Beginn: 12.30 Uhr, TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1035).

Die Anmeldung zur Pressekonferenz erfolgt per E-Mail:

Informationen zur Pressekonferenz unter:
www.tu-berlin.de/?id=100997

Zu der Veranstaltung und Pressekonferenz laden wir Sie sehr herzlich ein. Darüber hinaus würden wir uns über einen Veranstaltungshinweis in Ihrem Medium sehr freuen.

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fotorückblick

Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator (l.) und Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU BerlinDr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator (l.) und Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU BerlinDr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator (l.) und Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin
zur Fotogalerie