direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

"Let’s GET started" – Interkultureller Wissenstransfer von heute

Montag, 21. März 2011

Medieninformation Nr. 82/2011

Mit einer siebentägigen Auftaktveranstaltung in Kapstadt, Südafrika, wird am 21. März 2011 das diesjährige Global Engineering Teams (GET) Programm gestartet. Im GET Programm arbeiten hervorragende Studierende der TU Berlin mit Studierenden aus fünf Ländern zusammen. Sie entwickeln nachhaltige Problemlösungen für internationale Industrieunternehmen und erwerben so praxisorientiert technische und soziale Kompetenzen.

Im Safari Camp im Naturpark Waterval bei Kapstadt treffen sich Studierende der TU Berlin mit zukünftigen Kommilitonen aus Botsuana, Brasilien, Chile, Südafrika und USA zu Projektplanung und Teambuilding beim GET Kick-Off 2011.

„Globales Handeln und interkultureller Kompetenz sehen wir als Schlüsselqualifikationen für den Erfolg in einer Welt, die an das Ingenieurwesen zunehmend höhere Mobilitäts- und Flexibilitätsanforderungen stellt. Eine enge und für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit mit der Industrie ist für eine moderne Lehre unerlässlich. Das GET Programm kombiniert beide Aspekte gewinnbringend für Studierende und Industriepartner. Ich bin stolz darauf, dass wir auf sieben erfolgreiche Projektjahre zurückblicken können“, so Prof. Dr.-Ing. Günther Seliger, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb der TU Berlin.

In dem sechsmonatigen GET Programm lösen Teams unterschiedlicher Studienrichtungen und Nationalitäten Aufgabenstellungen internationaler Industriepartner. Hierdurch werden Kompetenzen gebildet in den Feldern Analyse, Experiment, Konstruktion und Modellierung. Durch die Zusammenarbeit im Team mit Studierenden der Partneruniversitäten in Botsuana, Brasilien, Chile, Südafrika und USA werden interkulturelle und interdisziplinäre Kompetenz erworben.

GET wird seit 2006 vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst im Programm „Fachbezogene Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern“ unterstützt, um so die Integration neuer internationaler Universitätspartner in Entwicklungsländern zu ermöglichen. Im Jahr 2009 wurde GET mit dem Baumgarten-Wagon-Preis ausgezeichnet.

di

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Marco Eisenberg
Program Manager Global Engineering Teams
Tel.: 030/314-25549

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.