direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Roberta – lernen mit Robotern

Mittwoch, 16. März 2011

Medieninformation Nr. 78/2011

Auftakt der Reihe „Experiment Studentin: Uni für mich – warum nicht?!“ des Techno-Clubs am 22. März 2011 / Gründung von Schülerinnen-AGs

Der Techno-Club der TU Berlin startet ins neue Semester. Hier wird nicht nur über das Studium geredet, sondern das Studieren selbst ausprobiert. Schülerinnen ab der 11. Klasse können sich ab sofort für das „Experiment Studentin“ einschreiben. Wir laden herzlich zur Auftaktveranstaltung ein.

Wie funktioniert ein Roboter? Wie kann man ihn bauen und steuern? Bei zwei Terminen in der neuen Reihe „Experiment Studentin“ kann man ein Roberter-Mädchen mit dem Lego-Mindstormsystem nachbauen. Danach wird geschaut, wie „Roberta“ durch einfache Programmierung zum Leben erweckt wird. In den vom Techno-Club angebotenen Workshops soll „Roberta“ im Bereich Medizin helfen. Schülerinnen können mit ihrer Hilfe einen Gipsverband anlegen oder Verletzte transportieren. Aber kann „Roberta“ auch dosierte Medizin verabreichen oder gar Gehirnfunktionen testen? Wer mehr wissen möchte, sollte sich zu der neuen Workshop-Reihe anmelden.

Wir möchten Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für das Sommersemester 2011 einladen und bitten Sie, in Ihrem Medium auf sie hinzuweisen. Alle Themen und Termine finden Sie unter: www.techno-club.tu-berlin.de

Zeit:
am Dienstag, dem 22. März 2011, um 16.00 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1012 

Dr. Gabriele Wendorf, Vizepräsidentin der TU Berlin, und Bärbel Zeise, stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, begrüßen die Schülerinnen zur Auftaktveranstaltung.

Der Techno-Club der TU Berlin möchte junge Frauen motivieren, das große Betätigungs- und Studienfeld der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu entdecken. Zu diesem Zweck bietet der Club Schülerinnen ab der 11. Klasse die Möglichkeit, verschiedene Studiengänge der TU Berlin in Veranstaltungen kennen zu lernen.

Die Projekte der Reihe „Experiment Studentin: Uni für mich – warum nicht?!“ sind in enger Kooperation mit verschiedenen Fachgebieten der TU Berlin entwickelt worden und werden von den Projektverantwortlichen vorgestellt. Zusammen sollen alle Themen ein ganzheitliches Bild vom Studium vermitteln. In dieser Veranstaltungsreihe können Schülerinnen das Studieren probieren und zusammen mit anderen die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TU Berlin entdecken. Eigeninitiative ist dabei besonders in den beiden Schülerinnen-AGs gefragt, die ebenfalls beim Semesterauftakt gegründet werden. Vielleicht ergibt sich aus den vielen Anregungen für die eine oder andere Schülerin ein Thema für ihre 5. Prüfungskomponente im Abitur – die jeweiligen Institute bieten für diesen Fall ihre Unterstützung an.

2.877 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Inka Greusing
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
TU Berlin
Tel.: 030/314-79108
Fax: -78922

www.techno-club.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.