direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Plagiatsverdacht: TU-Präsident leitet umgehend Prüfverfahren ein

Montag, 01. August 2011

Medieninformation Nr. 227/2011

Eine Dissertation der TU Berlin aus dem Jahr 2009 steht unter Plagiatsverdacht. Dies wurde am 30. Juli 2011 über die Internetplattform "vroniplag" öffentlich.

Der Präsident der TU Berlin Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach hat sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe den Dekan der betreffenden Fakultät VI Planen Bauen Umwelt aufgefordert, den konkreten Fall zu prüfen. Ebenso bittet er die "Kommission zur Untersuchung wissenschaftlichen Fehlverhaltens" der Universität, nach eingehender Prüfung eine Beurteilung abzugeben.

In dem Verfahren werden neben der genauen Prüfung der wissenschaftlichen Arbeit auch die Stellungnahmen des betroffenen Autors sowie der zwei Gutachter der Dissertation eingeholt. Der Präsident behält sich vor, externe Gutachter in den Prüfprozess zu involvieren.

Erst nach Abschluss des Verfahrens wird sich die TU Berlin zu dem Vorgang inhaltlich äußern. Die Ergebnisse des Prüfverfahrens werden veröffentlicht.

927 Zeichen / sn

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.