direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Energie aus dem All?!

Freitag, 10. September 2010

Medieninformation Nr. 260/2010

Auftakt der Reihe „Studieren probieren“ des Techno-Clubs am 21. September 2010 / Gründung von Schülerinnen-AGs

Der Techno-Club der TU Berlin startet am 21. September 2010 ins neue Semester. Schülerinnen ab der 11. Klasse können hier das „Studieren probieren“. Wir laden herzlich zur Auftaktveranstaltung ein.

Der Begriff „Sonnenenergie“ als eine der regenerativen Energieformen ist in aller Munde. Aber was steckt genau dahinter? Und wie schafft man es, aus Licht elektrischen Strom zu erzeugen? An vielen Stellen wird die nahezu unerschöpfliche Energiequelle aus dem Weltall genutzt. Im Solarlabor können Schülerinnen mit einfachen Versuchen der Sonnenenergie auf die Schliche kommen. Wenn sie mehr über die Berufsfelder der Elektrotechnikerin oder der Physikerin wissen möchten, dann sollten sie die Veranstaltungsreihe „Studieren probieren“ des Techno-Clubs besuchen.

Wir möchten Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für das Wintersemester 2010/11 einladen und bitten Sie, in Ihrem Medium auf sie hinzuweisen. Alle Themen und Termine finden Sie unter: www.techno-club.tu-berlin.de

Zeit:
am Dienstag, dem 21. September 2010, um 16.00 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1058

Eine Anmeldung für Schülerinnen ist bis zum 20. 9. 2010 erforderlich (E-Mail: oder Tel.: 030/314-79108).

Prof. Dr. Ulrike Woggon, Vizepräsidentin der TU Berlin, und Susanne Plaumann, stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, begrüßen die Schülerinnen zur Auftaktveranstaltung. Der Techno-Club ist ein Projekt der TU Berlin, das junge Frauen motivieren möchte, das riesige Betätigungs- und Studienfeld der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu entdecken. Zu diesem Zweck bietet der Club Schülerinnen ab der 11. Klasse die Möglichkeit, verschiedene Studiengänge der TU Berlin in Veranstaltungen kennen zu lernen.

Die Projekte der Reihe „Studieren probieren“ sind in enger Kooperation mit verschiedenen Fachgebieten der TU Berlin entwickelt worden und werden von den Projektverantwortlichen vorgestellt. Zusammen sollen alle Themen ein ganzheitliches Bild vom Studium vermitteln. In dieser Veranstaltungsreihe können Schülerinnen das Studieren probieren und zusammen mit anderen die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TU Berlin entdecken. Eigeninitiative ist dabei besonders in den beiden Schülerinnen-AGs gefragt, die ebenfalls beim Semesterauftakt gegründet werden. Vielleicht ergibt sich aus den vielen Anregungen für die eine oder andere Schülerin ein Thema für ihre 5. Prüfungskomponente im Abitur – die jeweiligen Institute bieten für diesen Fall ihre Unterstützung an.

2.664 Zeichen/ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Inka Greusing
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
TU Berlin
Tel.: 030/314-79108
Fax: -78922

www.techno-club.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.