direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Berlin klärt über Sicherheit und Datenschutz bei Google-Diensten auf

Mittwoch, 01. September 2010

Medieninformation Nr. 249/2010

Projekt „Verbraucher sicher online“ stellt neuen Google-Schwerpunkt vor

Google und der Datenschutz – ein Thema, das immer wieder die Gemüter erregt. Die aktuelle Debatte um Googles neuen Street-View-Dienst zeigt deutlich den Aufklärungsbedarf der Verbraucher. Doch Street View ist nur einer von vielen Google-Diensten. Angefangen von der Google-Suche über Google-Mail bis hin zu Google-Kalender nutzen Millionen Verbraucher tagtäglich Google-Dienste. Dabei kommen Sicherheit und Datenschutz oft zu kurz. Wer weiß schon so genau, wie man die Google-Programme richtig einstellt?

Jetzt gibt es kompetente Hilfe von der Technischen Universität Berlin. Die Redaktion des Informationsportals „Verbraucher sicher online“ hat sechs wichtige Google-Dienste unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist eine ganze Reihe von Videos und Texten, die sicherheitsrelevante Einstellungen der Google-Dienste anschaulich machen.

Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß vom Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme der Technischen Universität Berlin zur Vorstellung des neuen Schwerpunkts: „Datenschutz und Datensicherheit gehen jeden etwas an. Rund 50 Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland nutzen schon regelmäßig das Internet und es werden immer mehr. Daher ist es besonders wichtig, allgemeinverständlich über den richtigen Umgang mit den Risiken des Internets aufzuklären. Unser neuer Google-Schwerpunkt leistet einen wichtigen Beitrag dazu."

Der Google-Schwerpunkt ist ab sofort auf der Website www.verbraucher-sicher-online.de verfügbar.

Das Internetportal „Verbraucher sicher online“

„Verbraucher sicher online“ ist ein vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördertes Projekt der TU Berlin. Ziel des Projekts ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher auf dem im August 2009 gestarteten Internetportal über die sichere Internetnutzung, den sicheren Umgang mit Computern, Barrierefreiheit sowie den Zugang zu digitalen Inhalten und Informationen umfassend und verständlich zu informieren.

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Pressemitteilung „Bundesverbraucherministerin gibt Startschuss für "Verbraucher sicher online"“ vom 26. August 2009 (www.tu-berlin.de/?id=66528).

1.946 Zeichen / pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Kei Ishii
Projektleiter „Verbraucher sicher online“
Technische Universität Berlin
Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme
Tel.: 030/ 314 – 73804

www.verbraucher-sicher-online.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.