direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Denkmalpflege statt Attrappenkult

Mittwoch, 24. November 2010

Medieninformation Nr. 337/2010

Einladung zur Buchvorstellung am 1. Dezember 2010

Darf ein verlorenes Baudenkmal rekonstruiert werden? Brauchen wir diese Debatte noch, nachdem Fachwelt und Öffentlichkeit sich einig scheinen, Rekonstruktionen und Denkmalattrappen als eine selbstverständliche Aufgabe universaler Erinnerungskultur zu sehen? Zur Buchvorstellung der in der Reihe „Bauwelt Fundamente“ erscheinenden streitbaren Anthologie „Denkmalpflege statt Attrappenkult – Gegen die Rekonstruktion von Baudenkmälern“ laden wir Sie gemeinsam mit dem Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Fachgebiet Kunstgeschichte, und dem Institut für Stadt- und Regionalplanung, Fachgebiet Denkmalpflege, herzlich ein.

Zeit:
am Mittwoch, dem 1. Dezember 2010, 18 Uhr 
Ort:
Architekturgebäude am Ernst-Reuter-Platz der TU Berlin, Straße des 17. Juni 150/152, Hörsaal A 053

Programm:

Begrüßung und Moderation
Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper (TU Berlin, Fachgebiet Denkmalpflege)

Anmerkungen zum Buch

Dr. Dr. h.c. Ulrich Conrads (Bauwelt Fundamente)
Prof. Dr. Adrian von Buttlar (TU Berlin, Fachgebiet Kunstgeschichte)

Vortrag

„Wohlfeile Denkmale – heute im Angebot“, Prof. Dr. Falk Jaeger (Architekturkritiker)

1186 Zeichen / sn

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper
Fachgebiet Denkmalpflege
Institut für Stadt- und Regionalplanung
Hardenbergstr. 40a
10623 Berlin
Tel.: 030/314-2 80 77
Fax: 030/314-2 81 46

Prof. Dr. Adrian von Buttlar
Fachgebiet Kunstgeschichte
Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik
TU Berlin
Straße des 17. Juni 150/152
10623 Berlin
Tel.: 030/314-2 32 32

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.