direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sicherheit für neuen Personalausweis: Teilnehmer für Nutzerworkshops gesucht

Dienstag, 23. März 2010

Medieninformation Nr. 93/2010

Forscher entwickeln Einsatzszenarien für den neuen Personalausweis, um Kontrolle und Sicherheit bei der Datenübermittlung zu gewährleisten

Der neue Personalausweis soll eine Brücke zwischen verlässlichem Identitätsnachweis und sicherer Authentifizierung schlagen. Das Verbundprojekt myID.privat vom Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin, dem Fraunhofer-Institut FOKUS und der Bundesdruckerei erforscht Konzepte und Technologien, die Datenschutz und Privatsphäre beim Online-Einsatz des im November 2010 erscheinenden Personalausweises unterstützen. Ziel ist es, unterschiedliche Daten zwischen verschiedenen Dienstleistern zu übermitteln. Der Datenfluss ist für die jeweilige Nutzerin oder den jeweiligen Nutzer vollkommen transparent und wird von der Person kontrolliert.

Um die Anwenderfreundlichkeit der Technologien zu gewährleisten, werden Nutzerworkshops zur Evaluation von Nutzungsszenarien und zur Erstellung von Anwenderprofilen neuer Dienstleistungen durchgeführt. Es werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht, die sich für neue Technologien interessieren.

Die Workshops werden zwischen dem 29.3.2010 und dem 30.4.2010 jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr stattfinden. Die genauen Termine werden nach Rücksprache festgelegt.

Vorraussetzungen für die Teilnahme sind:
Internetnutzung und keine Berührungsängste vor Kredit- oder EC-Karten.
Erfahrungen mit einer der folgenden Situationen:

  1. Sie sind zur Inanspruchnahme einer Dienstleistung aufgefordert worden, verschiedene Nachweise (z.B. Gehalt, Versicherung, Bonität) elektronisch oder persönlich vorzulegen.
  2. Sie haben bei einer Bank einen Kredit aufgenommen.
  3. Sie haben bei einer Wohnungsbaugesellschaft eine Wohnung angemietet.
  4. Sie haben online eine Versicherung abgeschlossen.
  5. Sie haben an Online-Bewerbungsverfahren teilgenommen.

Für eine Teilnahme an einem Nutzungsworkshop kann man sich bis zum 28.3.2010 anmelden bei: Dipl. Soz.-Tech. Michael Hahne, Tel: 030/314-29662, E-Mail:

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf diese Möglichkeit hinweisen können.

jb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Stephan Humer
Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin
Tel: 0176/67193413

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.