direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ressourcenschonend und schnell produzieren

Freitag, 18. Juni 2010

Medieninformation Nr. 187/2010

Eröffnung vom Sonderforschungsbereich/Transregio 63

Der neue Sonderforschungsbereich/Transregio 63 zur Optimierung von chemischen Prozessketten unter  Federführung der TU Berlin wird am 25. Juni 2010 feierlich eröffnet. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im November 2009 acht Millionen Euro für das Projekt bewilligt. Mit dieser Förderung ist das Vorhaben für vier Jahre finanziert.

„Ziel ist die Konzeption ressourceneffizienter Prozesse und dies bei erheblich verkürzten Entwicklungszeiten“, erklärt der Sprecher der Großprojekts, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraume von der TU Berlin. Unter dem Titel „Integrierte chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen“ entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler effiziente Produktionsverfahren. Mit den entwickelten Methoden und Werkzeugen wollen die Forscherinnen und Forscher das Tor für die technische Realisierung einer neuen Klasse chemischer Produktionsprozesse öffnen.

Die TU Berlin hat damit zwei große Forschungsprojekte im Bereich der Chemie. Der neue Sonderforschungsbereich/Transregio 63 wird in enger Wechselwirkung mit dem Exzellenzcluster UniCat arbeiten, der innerhalb der Exzellenzinitiative gefördert wird. Diese wissenschaftliche Konzentration wird nicht nur den Forschungsstandort, sondern auch die Wirtschaftsregion Berlin/Brandenburg maßgeblich stärken.

Beteiligt am Sonderforschungsbereich/Transregio 63 sind die Technische Universität Berlin, die Technische Universität Dortmund, die Otto-Guericke-Universität Magdeburg und das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg.

Wir möchten Sie herzlich zur feierlichen Eröffnung einladen.

Zeit:
Freitag, 25. Juni 2010, 13.00 – 16.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3005, Straße 17. Juni 135, 10623 Berlin

Programm:

  • Eröffnung
    Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin
  • Grußworte
    Almuth Nehring-Venus, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen,
    Albrecht Ehlers, Kanzler der Technischen Universität Dortmund,
    Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, Rektor der Otto-Guericke-Universität Magdeburg
  • Projekte und Perspektiven des SFB/Transregio 63
    Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraume, Sprecher
  • Festvortrag „Maßstabsübertragung in der Verfahrensübermittlung“
    Prof. Peter Zehner, vormals BASF AG Ludwigshafen
  • Empfang und Postershow im Lichthof

Bitte melden Sie sich bis zum 23. Juni 2010 an unter:

jb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraume
Fachgebiet Verfahrenstechnik der TU Berlin
Tel.: 030/314-22348

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.