direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Differenz und Vererbung

Donnerstag, 10. Juni 2010

Medieninformation Nr. 178/2010

Werkstattgespräch mit Dr. Helga Satzinger am 17. Juni 2010

Das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin lädt am 17. Juni 2010 zu einem Werkstattgespräch mit Dr. Helga Satzinger, University College London, ein. Anlass des Gesprächs ist Satzingers jüngstes Buch „Differenz und Vererbung – Geschlechterordnungen in der Genetik und Hormonforschung, 1890–1950“. Wir laden herzlich dazu ein.

Wie Geschlechterdifferenz entsteht und ob und wie sie vererbt wird, gehörte zu den zentralen Fragen der Biologie um 1900. Insbesondere in der Genetik wurde eine neu als binär verstandene Geschlechterdifferenz zum paradigmatischen Fall, an dem Vererbungsprozesse untersucht werden konnten. Schnell erwies sich die Angelegenheit als äußerst kompliziert, sodass verschiedene Konzepte von Geschlechterdifferenz vorgeschlagen wurden. In den naturwissenschaftlichen Konzepten wurden soziale Geschlechterordnungen verhandelt. Diese nahmen auch Einfluss auf die politischen Auseinandersetzungen der Zeit.

Ein Ausflug in diese Gemengelage soll um die Fragen kreisen, was mit naturwissenschaftlich hergestellten Geschlechterordnungen anzustellen ist, wenn sie kein „Abbild“ einer Natur zu bieten haben. Wie wird mit naturwissenschaftlichem, vermeintlich neutralem Wissen umgegangen, in dem Geschlechterordnungen wie mit unsichtbarer Tinte eingeschrieben sind? Wir möchten Sie zu einem Werkstattgespräch zu diesem Thema einladen:

Zeit:
am Donnerstag, 17. Juni 2010, 18.00–20.00 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1029

Mit Ihnen diskutieren:

  • Prof. Dr. Friedrich Steinle, TU Berlin, Institut für Philosophie, Literatur, Wissenschafts- und Technikgeschichte
  • Dr. Christina Brandt, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
  • Moderation: Dr. Petra Lucht, Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Ge-schlechterforschung (ZIFG)

Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf diese Veranstaltung hin.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Petra Lucht
TU Berlin
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
Tel.: 030/314-26973, -26974
Fax: -26988

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.