direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

LNDW: Monsterwellen, 3-D-Filme und Spinnenroboter

Mittwoch, 02. Juni 2010

Medieninformation Nr. 168/2010

Große Wissenschaftsshow mit spannenden Einblicken in die Forschung der TU Berlin

Mit einer großen Wissenschaftsshow im Audimax wird die TU Berlin auch bei der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften spannende Einblicke in ihre Forschung geben. TV-Moderator Harald Pignatelli begleitet die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch das fast vierstündige Programm. Sie zeigen und erklären Monsterwellen, den Mayakalender und Tempelausgrabungen, Elektronik im Abendkleid und LEDs als Straßenbeleuchtung, Bahnentgleisungen und die Psychologie für Astronauten. Der Bioniker Professor Rechenberg präsentiert zum ersten Mal seinen Spinnenroboter. Vorbild ist eine Spinne aus der Sahara, die sich rollend fortbewegt. Dazu gibt es Stegreif-Comedy mit den Improvisationsprofis „Die Gorillas“ und 3-D-Filme.

Zeit:
20.00 bis 23.30 Uhr 
Ort:
Audimax, Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Nähe U Ernst-Reuter-Platz) 

Das detaillierte Programm der Wissenschaftsshow finden Sie unter:
http://lndw.tu-berlin.de/course/view.php?id=462

Die TU Berlin öffnet zur Langen Nacht der Wissenschaften 30 Häuser, in denen 270 Projekte angeboten werden, davon sind in diesem Jahr 110 neu im Programm. Das gesamte Programm der TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften und Ticketinformationen: www.lndw.tu-berlin.de

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.